Sonstige Gedichte



So ein Schiet



Mein Nachbar ist ein netter Mann,
den ich recht gut leiden kann.
Er ist gesprächig, immer hilfsbereit,
und nimmt sich gern für jeden Zeit.
Ich sehe ihn oft zur Abendstund´,
dann geht er Gassi mit seinem Hund.
Wenn die Zwei zur Wiese am Spielplatz laufen,
hinterlässt der Hund oft große Haufen.
Herrchen stört es nicht, dass dort Kinder spielen,
die auf den Hundehaufen schielen.
Die Tretmine kann man deutlich sehen,
so kann doch keinem was geschehen.
Der kleine Max muss zickzack laufen,
das ist doch wohl zum Haare raufen.
Der Rollstuhlfahrer kann es nicht begreifen,
er hat den Schiet an seinen Reifen.
Er schüttelt kurz den Kopf und stöhnt:
"Ich habe mich schon daran gewöhnt."
Oma Kunze kann es gar nicht fassen:
"Den Haufen kann man doch nicht liegen lassen!
Kann man denn nicht zum Beutel greifen?
Wer putzt dem armen Mann die Reifen?"

 

 

Gelesen: 52   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
auf dieser Seite könnt ihr über 200 Gedichte von mir lesen. Geschehnisse und Beobachtungen aus dem Alltag, Urlaubserinnerungen und Denkanstöße. Ich freue mich
über hilfreiche Kommentare und faire Bewertungen.

Besucht mich einmal auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





5 KOMMENTARE



18. Juni 2018 @ 21:49

Hallo Gudrun

Das ist natürlich ne Sauerei über den Spielplatz zu latschen und die Hundekacke da liegen lassen ,
ich nehme immer einen Beutel mit , wenn ich mit dem Hund meines Bruders unterwegs bin .
Bleibt es irgendwo liegen , dann heißt es Scheißköter oder Hundebesitzer !
Würde jeder den Kram weg machen würden gar keine Diskussionen entstehen .
Wau - ich habe gebellt und geschissen Heike


19. Juni 2018 @ 08:58

Mit dem " geschissen " hätte ich nicht schreiben sollen - sorry !
ich war nur so sauer darüber , wenn es immer heißt Scheißköter . Die können doch nun wirklich nix dafür .
Bei uns haben sie Giftköder ausgelegt und vier Hunde mussten ihr Leben lassen .
Das ist sowas von fies !!!
LG Heike


19. Juni 2018 @ 11:48

Mein Denkanstoß hat nur den Zweck:
"Herrchen, mach den Haufen weg!"


20. Juni 2018 @ 10:35

Hallo, liebe Gudrun, davon kann ich auch ein Lied singen. Besonders toll, wenn man mit den Schuhen in so einer Tretmine landet. Wir hatten bei jedem Spaziergang eine Tüte dabei, das ganze ist eine Riesensauerei. Liebe Grüße Hanni


22. Juni 2018 @ 11:21

Verse gefielen!

Ja, wenn man beim Laufen nur auf sein Handy schaut, kann man schon in so ein Überbleibsel hineintreten. Jetzt aber im Ernst; "Von Kinderspielplätzen sollten aber Hunde nun wirklich ferngehalten werden."
https://img1.dreamies.de/img/185/b/okhn5fmv3hc.jpg


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

766+
Schön, dass es dich gibt

544+
Ein Engel

540+
Das verflixte siebte Jahr

388+
Zwei sind notwendig

289+
Heute Nacht

238+
Ein wahrer Freund

235+
Deutsche Sprache

220+
Der Fliegenpilz

188+
Ode an die Freundschaft

182+
Sommer Elfchen


- Gedichte Monat

5+
Erbschleicher

2+
Das Menschenleben

2+
So ein Tag

1+
Mancher schreibt Verse

1+
Glühwürmchen

1+
Mal unten, mal oben


- Gedichte Jahr

6+
Menschenrecht

5+
Zu spät entdeckt ...

5+
Erbschleicher

4+
Der arme, alte Mann

4+
Ein enttäuschter Dichter

4+
Endlich erwachsen

4+
Altersarmut

4+
Das Glück der Rosenwanze

4+
Flugangst

3+
Armes Deutschland


Neusten Kommentare

bei "Amanda"

bei "Quark im Sarg"

bei "Damals"

bei "Quark im Sarg"

bei "Damals"

bei "Amanda"

bei "Quark im Sarg"

bei "Damals"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Essen Ewigkeit Wiese Fußball Gedicht Glück Geld Geist Glaube Glühwürmchen See Gedanken Fee Geburtstag Fantasie Spass Stern Schmetterling Gefühle Schneeflocken Schicksal Schöne Schmetterlinge Gebet Feuerwerk Seele Sehnsucht Seelenfeuer Gott Schwer Enttäuschung Gedichte Erinnerung Seelensonnenschein Hase Geister schön Schnee Garten Gewitter