Sonstige Gedichte



Genussvoller Zeitvertreib



Womit kann ich mir denn heute
die lange Krisenzeit vertreiben?
Ich habe keine Lust mehr
zum Lesen, Dichten, Schreiben.

Ich schaue mal in die Küche,
kommt mir gerade in den Sinn.
Eier, Mehl, Zucker und Butter,
- daraus kriege ich was hin.

Hier liegen die Rezepte,
die schaue ich mir jetzt an.
„Ich werde heute Kekse backen“,
verrate ich meinem Mann.

Ich knete den Teig, lege ihn kalt,
und rolle ihn dann aus.
Nun greife ich zu einer Form,
und mache Osterhasen draus.

Die Häschen brutzeln schon im Ofen,
ihre Löffel nehmen Farbe an.
Ich rühre rasch den Zuckerguss,
damit ich sie bestreichen kann.

Was daraus geworden ist,
das könnt ihr sehr gern sehen.
Meine Hasen werden diese Krise
leider nicht mehr überstehen.

Gelesen: 23   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 350 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





5 KOMMENTARE



30. März 2020 @ 20:24

Horst, danke, dass du das Herz gedrückt hast.
Ich hatte leider wieder Probleme an dein Gästebuch zu kommen. Hätte gern einen Gruß hinterlassen. LG Gudrun


30. März 2020 @ 19:53

Hallo, Häschen,
groß und klein,
müssen ja zu Ostern sein,
Deine schmecken
sicher lecker,
und sind besser
als vom Bäcker!
Guten Appetit! pally


30. März 2020 @ 20:19

Pally, so etwas darf man gar nicht erst anfangen, die Kekse machen süchtig. Jeden Tag muss ein Häschen dran glauben. Danke für das Verschen. LG Gudrun


30. März 2020 @ 17:39

Diese Hasen sind fast zu schade zum Verzehr.
Doch bringe sie zum Essen ruhig in Verkehr.
Vor dem uneingeschränkten Genuss,
gib ihnen aber von mir noch einen Kuss.
Guten Appetit wünscht Daniela


30. März 2020 @ 20:20

Daniela, das hast du sehr schön gedichtet. Danke für das Herzchen. LG Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1817+
Schön, dass es dich gibt

1445+
Ein Engel

1193+
Zwei sind notwendig

1035+
Nur eine Pusteblume

894+
Deutsche Sprache

877+
Heute Nacht

871+
Das Versprechen

833+
In einer Walpurgisnacht

773+
Ein wahrer Freund

706+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

4+
Das Glück der Rosenwanze

4+
Flugangst

4+
Mutterherz

4+
Wahre Freunde

3+
Wunderbare Menschen

3+
Eröffnung der Erdbeersais...

3+
Spazieren gehen

3+
Intrigen

3+
Vatertag

3+
E I N S A M


- Gedichte Jahr

8+
Die Lebensuhr tickt

6+
Teil 1 Unsichtbar

6+
Künstler sein

5+
V E R G E S S E N

5+
Süßes Nichtstun

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Stiefkind

5+
Der Grübler

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
Schlechte Noten


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Am goldenen See"

bei "Am goldenen See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage