Natur



Tanz auf dem Regenbogen




Ein Regenbogen lädt zum Träumen ein,
er ist eine herrliche Laune der Natur,
Sonne und Regen haben sich  vereint
und schenken uns ein Farbspektrum pur.

Von der Erde in den Himmel eine Brücke führt,
die Menschen werden emotional berührt.
Poesie und Harmonie haben sich getroffen
und ein gemeinsames Kunstwerk erschaffen.

Am liebsten würde man eine Leiter anlegen,
sich gedanklich auf den Regenbogen hinauf bewegen.
Oben auf dem Bogen wie ein Traumtänzer schweben
und dabei phantastische Glücksgefühle erleben.

Ein Regenbogen bringt die Menschen zum Staunen,
sie vergessen dabei ihre täglichen Sorgen und Launen.
Er verbindet die Menschen miteinander
und baut eine Brücke von einem zum anderen!
Er ist ein Symbol, sich zu einigen
und Streit und Unfrieden zu bereinigen.

Der Regenbogen hat es oft geschafft,
er gab meiner Seele Ruhe und Kraft.
Er hat mir Poesie und Freude geschenkt
und meine Augen gen Himmel gelenkt.

Er ist ein unglaubliches Wunder der Natur,
wir stehen klein und ehrfürchtig davor.
Vielleicht ist er eine Brücke ins Paradies,
aber kein Mensch weiß    d i e s  !

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg

Foto: Pxhere

Gelesen: 962   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



01. September 2019 @ 12:45

Liebe lljana,
schön, daß Du mein Regenbogen-Gedicht entdeckt hast. Vielen Dank für Dein Herzchen und Deinen Kommentar. Über Deine lobenden Worte hab ich mich sehr gefreut, danke!
Liebe Grüße Hanni


01. September 2019 @ 00:24

unglaublich das deine werke kaum gewürdigt werden.dies hier ist eine Klasse für sich ,danke Hanni
Dich zu lesen ist Meditaion:) danke


20. März 2018 @ 19:21

Hallo Heike, Danke, über Deinen Kommentar hab ich mich sehr gefreut. Eine schöne Sage aus Irland! Liebe Grüße Hanni


20. März 2018 @ 18:27

Hallo Hanni

auf der grünen Insel Irland gibt es eine Sage und zwar ein Kobold namens Leprechaun soll am Ende des Regenbogens einen Topf voller gold vereckt haben . Nur wo ist das Ende des Regenbogens ? ich habs bis jetzt
noch nicht entdeckt - aber eine schöne Sage und ich sehe gerne Regenbögen . Die haben so etwas märchenhaftes.
Schönes Gedicht - gefällt mir

Lieben Gruss Heike



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2730+
Ein Engel

2369+
Schön, dass es dich gibt

2020+
Weihnachten wie `s früher...

1635+
Zwei sind notwendig

1038+
Wahre Freunde

972+
Ein Wichtel-Gedicht

895+
Heute Nacht

859+
Ode an die Freundschaft

815+
Der Fliegenpilz

805+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

1+
Morgentau

1+
Das Eichhörnchen

1+
Loblied auf Norderney

1+
Die Sonne

1+
Dezembernebel

1+
Impressionen auf einer bun...


- Gedichte Jahr

7+
Marienkäfer auf der Hand

7+
Die Seifenblase

6+
Waldeinsamkeit

5+
Am Meer

5+
Spielende Kätzchen

5+
Die Schöpfung

4+
Zwei glückliche Marienkä...

4+
Wunderbares Abendlicht

4+
Die Biene erzählt

4+
Der Baum


Neusten Kommentare

bei "Weihnachtsgedanken"

bei "Weihnachtsgedanken"

bei "Ein goldener Engel"

bei "Ein goldener Engel"

bei "Ein goldener Engel"

bei "das Recht, recht zu haben"

bei "Ein goldener Engel"

bei "das Recht, recht zu haben"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Luftballon Karneval Stimmung Körper Laune Keller Leidenschaft Licht Kummer Kerzen Libelle Länge Mops Landwirt Mond Moor Krebs Klima Lesen Kind Kröte Loslassen Kinderlachen Lachen Krank Leuchtturm Lied Kumpel Kinder Liebesengel Krieg Leben Lohn Laub Valentinstag Liebe Kirche Kinderheim Königin Kuss