Natur



Der Jupiter

Der große Stern Jupiter Hat im All gelitten. Die Kometen flogen ihren weg. Er hat ganz gezittert, danach stark zerknittert. Und das war ja auch ein großer Schreck. Und wie geht’s dir heute? Fragen viele Leute. Deine Wunden sind noch lang nicht weg. Ob der Gott so wollte, daß der Stern so rollte mit den Wunden weiter seinen Weg.

Gelesen: 143   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2756+
Schön, dass es dich gibt

2448+
Das Versprechen

2377+
Ein Engel

1658+
Zwei sind notwendig

1336+
Für eine schöne Frau

1315+
Der Fliegenpilz

1305+
Das verflixte siebte Jahr

1089+
Die Kartoffel

981+
Heute Nacht

925+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

3+
Radtour durch den Spätsom...

3+
Der kleine Bläuling

2+
Madeira - Insel für die S...

2+
Der Garten - mein Paradies

2+
Sonnenuntergang auf Borkum...

2+
Wellenregen

2+
Blumenpracht in allen Farb...

1+
Vollmond und Silberwolken

1+
Tanz auf dem Regenbogen

1+
Die Blume am Wegesrand


- Gedichte Jahr

4+
Der Fortschritt wird gepri...

4+
Mein eigenes Paradies

3+
Der Königsfischer (Eisvog...

3+
Die Knospe

3+
Morgens im Fichtenwald

2+
Die Hoffnung auf den Lenz

2+
Kleine Dinge große Wunder

2+
Das Größte Wunder

2+
Der scharlachrote Mohn

2+
Eine Blindschleiche


Neusten Kommentare

bei "Rosmarie"

bei "Zufriedenheit"

bei "Trend Eis-Baden"

bei "Rosmarie"

bei "Traumsprache"

bei "Zufriedenheit"

bei "Das Leben geht weiter..."

bei "Die kleine Zecke"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Meere Familie Spiel Mauer Fischer Farben Kind Fliege Feuer Farbenpracht Ruhe Tier Freundschaft Feuerwerk Freunde Freundin Fernsehen Feen Flasche Fasching Kinderlachen Flucht Feder Sage Fenster Meer Kerzenschein Mäusejagd Kirche Floh Fest Kinder Kerzen Firma Fehler Flirt Fee Februar Kindheit Kinderheim