Liebesgedichte



Verbotene Liebe

 

Kennst du die Sehnsucht,
die niemand versteht,
zuerst nur ein Flirt,
dann wurde es mehr,
obwohl du ja weißt,
sie ist nicht mehr frei;
du spielst mit dem Feuer,
dass ist dir bewusst,
verbotene Liebe,
da gibt es kein " Wir ",
nur einer,
der gewinnt,
und einer,
der verliert.

Gelesen: 278   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE





8 KOMMENTARE



09. Januar 2020 @ 12:51

Ralph, du machst mich ja wieder 16jährig. Auch schön...mit dem Wissen von Heute könnt ich neu starten! Jetzt aber ohne Skier.
Tschüss - liebe Grüße zu dir.


09. Januar 2020 @ 13:09

bin auch nur...also n paar viele Jahre älter, Ingrid. Passt schon.
(bei freenet klemmts mal wieder. Kommt Zeit, kommt Besserung)

Pausengruß zu Dir

Sorry pally, daß wir hier ein bisschen talken.


09. Januar 2020 @ 12:46

...ein WIR auf Zeit schon; aber der Schmerz bleibt - vielleicht bei Beiden - nicht aus, Pally. Nur: Was tut man gegen Liebe...vielleicht in diesem Fall: Keine Erwartungen, Hoffnungen in den Raum stellen und : Keine Fesseln anlegen.
Es grüßt dich Ingrid



09. Januar 2020 @ 11:37

Sch...))) Sind sich ja doch näher gekommen...Weißte was: such dir eins aus...)))

ahoi


09. Januar 2020 @ 11:10

Hab es zu flüchtig gelesen, gestern. Ging davon aus, daß sie sich schon (haut-) nah waren - dann hätte mein Einwand gepasst.
Offenbar aber nicht.
Irren ist menschlich. Sorry.

ahoi


09. Januar 2020 @ 09:20

Liebe Pally, da gewinnt meist niemand. In den seltensten Fällen geht es für Beide gut aus. LG Gudrun


08. Januar 2020 @ 22:05

Schöner Schluss. Aber kein Wir und einer gewinnt und einer verliert ist unlogisch
in sich - wie auch immer es gemeint ist.

ahoi


08. Januar 2020 @ 20:27

Ein ja so wahres und sehr gut geschriebenes Gedicht.
Ich habe es 3 mal gelesen,weil ich es so toll finde
Christian



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2150+
Schön, dass es dich gibt

1859+
Ein Engel

1309+
Zwei sind notwendig

1265+
Das Versprechen

1130+
Das verflixte siebte Jahr

883+
Ein leckeres Erdbeerfest

740+
Heute Nacht

688+
Ein wahrer Freund

577+
Deutsche Sprache

564+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

4+
Verdichtung

3+
Wendezeit

3+
Weil ich dich mag

2+
Der Himmel ist mein Zeuge

1+
Letzte Fragen

1+
In Resonanz

1+
Blaue Stunde

1+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Jahr

10+
Die Bank

5+
AMOR

4+
Eine ungewöhnliche Liebe

2+
Besonders

2+
Die Sterne bleiben

2+
Verbotene Liebe

2+
Die erste Liebe vergisst m...

2+
Es macht ihn ganz besonder...

1+
So bleibt die Liebe

1+
Für eine schöne Frau


Neusten Kommentare

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Heute hast du keine Wahl"

bei "Eines Tages werde ich zur"...

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Du hältst meine Hand....

In Seligkeit versunken

Vampir-Liebe

Dein Bild

L I E B E




Kirche Klima Krebs Kerzen Kuss Krimi Länge Laune Libelle Vorsatz Krieg Kumpel Kraft Kummer Königin Körper Krank Kampf Landleben Lied Karneval Licht Kälte Kröte Kinderheim Laub Lesen Landwirt Kinder Leidenschaft Kinderlachen Lachen Kindheit Kunst Karsamstag Leben Liebe Kalender Keller Leuchtturm