Gedichte Träume & Gedanken



G e s p r ä c h e

 

Ein Pärchen,
nicht mehr jung an Jahren,
mit Silberfäden in den Haaren,
lauscht gedankenvoll dem Sommerregen,
wie er platscht auf allen Wegen,
gibt sich dem Vergangenen hin,
Kindheitserinnerungen kommen in den Sinn,

man redet über dies und das,
lacht über manchen dummen Spaß,
der längst vergessen war,
doch plötzlich ist er wieder da,

man schmunzelt und man staunt,
ist dabei heiter froh gelaunt,
ist auch die Hochzeit schon vergoldet,
Gespräche man doch stets befolget,

der Worte - Topf wird niemals leer,
Gesprächsstoff gibt`s wie Sand am Meer.

 

Gelesen: 42   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



29. April 2022 @ 18:48

Danke Euch beiden, für die Kommentare. Stimmt, Ingrid, nach einem halben Jahrhundert des Zusammenseins, noch immer Gesprächsstoff zu haben. ist schon etwas Besonderes. Natürlich darf man die Zukunft auch nicht außer Acht. Da gebe ich Dir recht, Grete, Aber man kann ja Aktuelles mit Vergangenem kombinieren, dann klappts. Ich weiß, wovon ich rede! LG in Euren Freitagabend, Helga


28. April 2022 @ 13:31

Liebe Helga,
ich glaube, wenn man nach 50 Jahren auch immer noch gern zuhört, was der Andere sagt, ist das wirklich Gold wert.
Habs gern gelesen.
LG Ingrid


28. April 2022 @ 10:19

.... idylisch , gut beobachtet, jedoch das NACH-VORNE- SEHEN darf hin und wieder nicht vergessen werden , sonst stolpert man. Aber Poeten dürfen träumen , deshalb find ich das Gedicht gut. Lb. Gr. Grete



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3224+
Schön, dass es dich gibt

3215+
Das Versprechen

2621+
Ein Engel

1951+
Für eine schöne Frau

1848+
Zwei sind notwendig

1710+
Der Fliegenpilz

1561+
Das verflixte siebte Jahr

1298+
Die Kartoffel

1289+
Zauberhafte Sonnenblumen

1120+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

4+
Der Tattoolyriker

2+
Meeresleuchten

2+
leuchtender Tag

2+
Idylle am Teich

1+
Ein Glücksmoment

1+
Vorbei ist vorbei

1+
Die Feder

1+
Gedanken - Traum

1+
Die Zeiger der Uhr

1+
HOMMAGE AN DIE MUSIK


- Gedichte Jahr

5+
Mit Erich Kästner im Cafe...

4+
Der Tattoolyriker

3+
Altvertraute Melodien

3+
JETZT

3+
Schattensplitter

2+
SANDUHR MEINER TAGE

2+
Das Rätsel

2+
Erinnerungen sind wie Scha...

2+
Licht im Dunkel

2+
Unterschiede


Neusten Kommentare

bei "Mistwetter"

bei "Mistwetter"

bei "Gedanken zum Herbstanfang"

bei "Die letzte Rose"

bei "Mit dir schmusen"

bei "Mit dir schmusen"

Andrea bei "Die Hiobs-Botschaft ...."

bei "Mit dir schmusen"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




putzen Puppe Schein Lied Falter Fehler Farben Fasching Fee Rache Politik Jahreswechsel Liebesengel Pracht Feen Jahr Rabe Erkenntnis Fantasie Liebeserklärung Erlebnis Jahreszeiten Erinnerungen Falle Raben Faden Februar Farbenpracht Erfolg Jahre Erwachen Familie Essen Falten Radio Polarlichter Prinz Erinnerung Ernte Feder