Weihnachtsgedichte



Eine lustige Begegnung



Als ich den Weihnachtsmann heut´ traf,
fragte er mich: „Warst du auch brav?“
Da habe ich ihn nur angeguckt
und mich vor Lachen fast verschluckt.
Er schaute mir prüfend ins Gesicht:
„Ein braves Mädchen warst du nicht!"

Es schien, als hätte er mich erkannt,
am liebsten wäre ich weggerannt.
Er zupfte an seinem weißen  Bart
und hielt die Rute schon parat.
Seine Stimme klang etwas belegt
und hat mein Herz sofort bewegt.

Er musterte mich mit strengen Blick,
- doch ich trat keinen Schritt zurück.
„Nun, Weihnachtsmann“, habe ich gesagt,
„hast du jetzt genug gefragt?“
„Halt, fast hätte ich es vergessen,
was gibt es Weihnachten zu essen?“

Lädt sich der Mann jetzt bei mir ein?
Meistens poltert er doch zur Tür herein.
Jetzt wurde es richtig interessant,
- ich war belustigt und gespannt.
Ich spürte seinen Bart an meinem Ohr:
„Hast du heut` Abend schon was vor?“

Jetzt baggerte mich der Weihnachtsmann
schon abends auf der Straße an.
"Weihnachtsmann, wer bist du denn?
Kann es denn sein, dass ich dich kenn´?“
Ich hörte einen Dialekt heraus.
"Wohnen wir im selben Haus?“

John nahm mich lächelnd in den Arm,
in meinem Herzen wurde es warm.
Die Stadt glänzte im Lichermeer
laut dröhnte der Berufsverkehr.
Ein Blick zur Uhr, - schon viel zu spät.
"John, ich muss los. Wir haben ein Date!"

Gelesen: 51   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 450 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



28. November 2020 @ 10:43

Helga und Hanni, danke für eure Herzen, die auch mein Herz erfreut haben. Euch ein schönes Adventswochenende. LG Gudrun


27. November 2020 @ 15:13

Hallo Gudrun, es gibt ihn also doch, den Weihnachtsmann, der Träume wahr werden lässt! Schöne Grüße in den Advent, Helga



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1229+
Ein Engel

994+
Schön, dass es dich gibt

719+
Heute Nacht

702+
Zwei sind notwendig

683+
Die guten Vorsätze

561+
Das Zipperlein

542+
Das verflixte siebte Jahr

464+
Der Fliegenpilz

447+
Das Versprechen

427+
Du bist die Richtige


- Gedichte Monat

1+
Draußen ist es dunkel

1+
Weihnachten wie `s früher...

1+
Graue Weihnacht

1+
Das Pfefferkuchenmännchen


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Weihnachtsgedichte


Neusten Kommentare

bei " Ein Märchen aus Kristal"...

bei " Ein Märchen aus Kristal"...

bei "Sich Begehren. Dich Begeh"...

bei "IGELEI"

bei "IGELEI"

bei "IGELEI"

bei "Eine Blindschleiche"

bei "Eine Blindschleiche"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Herz-märchenhaft

Traurige Weihnacht

Weihnachtsstress

Die Weihnachtswichtel

Advent




Rosen Fußball Kröte Feen Menschlichkeit Mensch Menschen Flirt Fragen Feuerwerk Floh Flüsse Frühstück Kindheit Rücksicht Mit Frau Fernsehen Kirche Melancholie Fenster Schlaf Fest Schafe Frage Schenken Flasche Flucht Feuer Schicksal Februar Schein Frosch Fluss Feiertage Fliege Firma Schlange Fehler Fischer