Sonstige Gedichte



Die schwarze Witwe

Wallend-rabenschwarzes Haar, schulterlang,
Gesicht wie eine Sphinx, flammender Blick.
Geschmeidig-katzenhafter Gang,
eine Femme fatale, diese lüsterne Schöne,
mit magisch-hexen-haften Geschick.

Ihre Verführung ist ein verruchter Derwisch Tanz,
dunkle Augen, laszives Schmollmund-Lächeln.
Er hebt ihre Aura in einen verlockenden Glanz,
nur in ihrer wandelnd erotischen Stimme,
hört man dies mystisch-satanische Hecheln.

Sie wird auch schwarze Witwe genannt,
Vampir in weiblicher Gestalt, höllisch feminin.
Ihre teuflischen Netze sind schon gespannt,
riecht sie blaues Blut, kann keiner entflieh’n.

Am liebsten fängt sie sich reiche Grafen,
heiratet schnell, gierig nach Macht und Geld.
Hat sich stets zum Adelsturm hoch geschlafen,
Liebe ist Verschwendung in ihrer Welt.

Nach kurzer Zeit werden junge Männer zu Greise,
durch den
Geschlechtsakt wird ihre böse Seele neu gedüngt.
Ausgesaugt verschwinden sie auf rätselhafte Weise,
die schwarze Witwe hat ihr Leben wieder verjüngt.

Ohne Gefühle jagt sie nun schon jahrhundertelang,
altert kaum,
diese reich geworden-blutrünstige Chimäre.
Regeneriert sich labend, am frischen Männerfang
und verschwindet dann
in zauberisch-dämonischer Sphäre.

Gelesen: 149   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1831+
Schön, dass es dich gibt

1457+
Ein Engel

1200+
Zwei sind notwendig

1052+
Nur eine Pusteblume

899+
Deutsche Sprache

883+
Heute Nacht

883+
Das Versprechen

835+
In einer Walpurgisnacht

776+
Ein wahrer Freund

713+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

4+
Das Glück der Rosenwanze

4+
Flugangst

4+
Mutterherz

4+
Wahre Freunde

3+
Wunderbare Menschen

3+
Eröffnung der Erdbeersais...

3+
Spazieren gehen

3+
Intrigen

3+
Vatertag

3+
E I N S A M


- Gedichte Jahr

8+
Die Lebensuhr tickt

6+
Teil 1 Unsichtbar

6+
Künstler sein

5+
V E R G E S S E N

5+
Süßes Nichtstun

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Stiefkind

5+
Der Grübler

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
Schlechte Noten


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Am goldenen See"

bei "Am goldenen See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage