Sonstige Gedichte



Das Menschenleben

Lernen, streben, nehmen, geben,
das gehört zum Menschenleben,
und wer sich ständig daran hält,
der wird geachtet auf der Welt.

Auch wenn nicht alles gleich gelingt,
und manch Einer im Dreieck springt,
mit etwas Mut und Zuversicht,
erstrahlt nach Dunkelheit das Licht.

Menschen müssen selbst entscheiden,
was zu tun ist, was zu meiden,
denn auch Ecken, Kanten, Kreise,
kreuzen stets die Lebensreise.

Auch Liebe, Frohsinn, Zank und Streit,
Geselligkeit und Herzensleid,
manch Krankheit und auch Zipperlein,
sind die Bestandteile vom Sein.

Vieles muss der Mensch ertragen,
auch wenn Sorgen an ihm nagen,
nur das Beste muss er geben,
und zu guter Letzt sein Leben.

(c) Horst Rehmann

Gelesen: 109   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1835+
Schön, dass es dich gibt

1458+
Ein Engel

1201+
Zwei sind notwendig

1053+
Nur eine Pusteblume

899+
Deutsche Sprache

885+
Heute Nacht

884+
Das Versprechen

835+
In einer Walpurgisnacht

777+
Ein wahrer Freund

716+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

4+
Das Glück der Rosenwanze

4+
Flugangst

4+
Mutterherz

4+
Wahre Freunde

3+
Wunderbare Menschen

3+
Eröffnung der Erdbeersais...

3+
Spazieren gehen

3+
Intrigen

3+
Vatertag

3+
E I N S A M


- Gedichte Jahr

8+
Die Lebensuhr tickt

6+
Teil 1 Unsichtbar

6+
Künstler sein

5+
V E R G E S S E N

5+
Süßes Nichtstun

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Stiefkind

5+
Der Grübler

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
Schlechte Noten


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Golden leuchtet der See"

bei "Golden leuchtet der See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage