Herbst



Ein nebelverhangener Tag



Heute ist ein trüber, trister Tag,
wie ich ihn überhaupt nicht mag.
Die Welt ist nebelverhangen-grau,
wenn ich aus dem Fenster schau.

Es leuchtet kein einziger Sonnenstrahl,
der Tag ist richtig düster und fahl,
den Bäumen wurden die Blätter geraubt,
sie sind nackt und kahl ohne Laub.
Traurig und gespenstisch stehen sie rum,
ihr Blätterkleid nahm ihnen der Sturm.

Vögel singen keine Lieder, sind stumm,
hungrig sitzen sie auf den Ästen herum,
sie suchen und finden ein Paar rote Beeren,
die sie mit großem Genuss verzehren.

Im Vogelfutterhaus geht die Post ab,
alle Vögel fressen sich so richtig satt,
die Schüchternen trauen sich nicht rein,
sie sammeln am Boden die Reste ein.

Melancholie breitet sich in mir aus,
traurig  und verlassen sitze ich zu Haus,
meine Liebsten gibt es leider nicht mehr,
meine Seele ist trostlos, müde und leer.

Zum Glück kommt morgen ein neuer Tag,
an dem die Sonne wieder scheinen mag,
auch ein grauer Tag ist nicht vergebens,
ruhig blicken wir zurück auf unser Leben.
Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 78   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





7 KOMMENTARE



19. November 2019 @ 11:21

Liebe Pally,
vielen herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Der November ist bald vorüber, dann gehts wieder aufwärts. Gestern hat hier in Süddeutschland die Sonne gescheint, da fühlt man sich gleich wieder besser.
Dir einen gemütlichen Tag bei Kaffee und Kuchen, liebe Grüße Hanni


18. November 2019 @ 20:08

Hallo Hanni, stimmt, der November ist schon ein trister Monat. Tiere, Pflanzen, Menschen igeln sich ein. Aber mir macht diese Dunkelheit nicht soviel aus; sofern ich nicht gerade einen Termin außerhäusig habe. Ansonsten genieße ich die trübe Zeit durch die Fensterscheibe, Regen kann sehr beruhigend und entspannend wirken. Dazu Kaffee und Kuchen.........Nur zu empfehlen! LG pally


18. November 2019 @ 17:51

Liebe Ingrid,
vielen Dank für Dein Herzchen. Schön, daß Du mein Herbstgedicht gelesen hast und daß es Dir gefällt.
Einen schönen Abend und liebe Grüße Hanni


18. November 2019 @ 11:51

Liebe Gudrun,
danke für das Herzchen und Deinen Kommentar mit den guten Ratschlägen. Schön, daß Dich mein Gedicht angesprochen hat. Ich liebe es auch, ganz gemütlich eine Tasse Tee zu trinken und ein gutes spannendes Buch zu lesen. Zum Glück scheint hier heute ab und zu die Sonne, die Melancholie ist verschwunden. Seit ein paar Tagen hat mich eine starke Erkältung am Wickel.
Dir einen guten Wochenanfang und liebe Grüße Hanni


18. November 2019 @ 11:44

Hallo Christian,
danke für das Herzchen und Deinen Kommentar. Heut scheint hier ab und zu die Sonne und ich bin wieder fröhlich! Leider bin ich nicht so fleißig wie die Bienenkönigin, sie muß täglich Hunderte von Stiften legen, das wäre mir zu anstrengend!
Einen schönen Wochenanfang und liebe Grüße Hanni


17. November 2019 @ 23:46

Hanni, die dunklen Tage schlagen wirklich aufs Gemüt. Bei einer guten Tasse Tee und einem spannenden Krimi kann man die tristen und regnerischen Tage gut überbrücken. Eine betörende Bienenwachskerze anzünden, damit es so richtig gemütlich wird. LG und einen schönen Wochenbeginn.


17. November 2019 @ 19:56

Du bist hier die Bienenkönigin und
darfst auch mal traurig sein.
Hast ja sonst immer ein sehr
fröhliches Gemüt.
Alles liebe
Christian



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1508+
Schön, dass es dich gibt

1371+
Ein Engel

1047+
Zwei sind notwendig

829+
Deutsche Sprache

775+
Heute Nacht

774+
Das verflixte siebte Jahr

746+
Ein wahrer Freund

654+
Das Versprechen

595+
Der Fliegenpilz

540+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Herbstgedichte


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Herbstgedichte


Neusten Kommentare

bei "Hilfe, die Zeit rennt"

bei "Augenblick"

bei "Die Bank"

bei "Zeit der Besinnung"

bei "Vielleicht, vielleicht au"...

bei "Hilfe, die Zeit rennt"

bei "Frühling"

bei "Vielleicht, vielleicht au"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Haar Puppe Rücksicht Geiz Gegenwehr Fußball Gebet Gedanke Futter Frühstück Gedanken Geist Ratte Geister Raben Rache Glück Frost Gefühl Schmerz Frosch Schicksal Schmetterlinge Ruhe Friede Gedicht Garten Gedichte Schmetterling Schafe Pracht Gefühle Prinz Sage Schnee Loslassen Schlaf Frühling Wasser Gelassenheit