Natur



Das Eichhörnchen



Flink und geschmeidig wie ein Kätzchen,
huscht es hinauf auf einen Baum.
Sucht sich ein geschütztes Plätzchen,
der Mischwald ist sein Lebensraum.

Es ernährt sich von Nüssen und Samen,
schafft für den Winter Vorrat an.
Braucht stets einen sicheren Rahmen,
in dem es sich bewegen kann.

Die Krallen sind sehr spitz und scharf,
die Ohren lang und breit.
Es liebt den kurzen Winterschlaf,
wenn es draußen schneit.

Das Nagetier ist scheu und wachsam,
der buschige Schwanz so wunderschön.
Immer wenn ich ihm zu nah kam,
verschwand es auf „Nimmer Wiedersehen.“

Bild und Text: Gudrun Nagel-Wiemer

 

Gelesen: 175   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 350 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



27. Juli 2018 @ 11:46

Hallo Gudrun, das sind - obwohl sie Nesträuber sind - süße Tierchen. Aber ganz goldig Dein Bild. LG Ingrid


27. Juli 2018 @ 08:55

Bei uns huscht auch so ein kleines Kerlchen rum . Bis jetzt ist es mir nicht gelungen es vor die Linse zu kriegen -
Das ist viel schneller und schlauer als ich und denkt : die schon wieder mit ihrer blöden Knipse -Ääätsch - nicht mit mir !
Das Bild ist echt ein Traum - so naturgetreu ! Wenn ich ein Hütchen hätte würde ich es ziehen !
Dafür Däumchen hoch !!!!
LG Heike



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2146+
Schön, dass es dich gibt

1909+
Ein Engel

1472+
Das Versprechen

1443+
Zwei sind notwendig

1124+
Das verflixte siebte Jahr

696+
Ode an die Freundschaft

687+
Heute Nacht

614+
Ein wahrer Freund

613+
Für eine schöne Frau

482+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

4+
Der Gockel

4+
Unser leuchtender Trabant

3+
Kleine Dinge große Schön...

3+
Zauberhafte Schmetterlinge

3+
Hilda wartet am Zaun

3+
Klaus kennt sich mit Pilze...

3+
Morgentau im Sonnenlicht

3+
Kleine Tiere , große Wund...

2+
In der Gluthitze des Somme...

2+
Der Baum


- Gedichte Jahr

6+
Maikäfer flieg...

5+
Stille ist es jetzt geword...

4+
Ostfriesland

4+
Nacht-Meer

4+
Frühlingssalat

3+
Wenn ich eine Möwe wär

3+
IGELEI

3+
Der Rosenkäfer

3+
Wolkenbilder

2+
Pfingsten wie im Bilderbuc...


Neusten Kommentare

bei "Dichten ist eine Leidensc"...

bei "Begrüssung"

bei "Wäre mir die Macht gegeb"...

bei "Urlaub im Allgäuer Land"

bei "Alexa"

bei "Transition"

bei "Das heiße Huhn"

bei "Das heiße Huhn"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Klima Klimawandel Start Kind Landleben Kummer Laune Lebenssturm Licht Krimi Kröte Kuss Krank Kunst Körper Kraft Krieg Karsamstag Länge Lohn Kater Liebe Karneval Kumpel Uhren Leben Leuchtturm Laub Kinderheim Lesen Kindheit Landwirt Kirche Lachen Keller Leidenschaft Liebesengel Kampf Kerzen Libelle