Frühling



Anemonen und Veilchen



Unter einem Busch zwischen Laub versteckt,
hab ich die ersten wilden Veilchen entdeckt.
Die warme Sonne lockte sie aus der Erde raus,
sie sehen richtig zart und zerbrechlich aus.

Die Veilchen leuchten in einem hellen Violett,
Bienen fliegen herbei, fleißig und nett.
Meine Nase umschmeichelt ein feiner Blütenduft,
er liegt wie ein zarter Hauch in der Luft.

Weiße Anemonen haben sich dazu gesellt,
ein frostgeschützter Platz, der auch ihnen gefällt.
Sie leuchten und strahlen wie helle Sterne
aus unendlich weiter Himmelsferne.
Ihre Blüten wippen elegant im Wind,
dicke Hummeln besuchen sie ganz geschwind.

Es ist ein Paradies im Verborgenen und  Kleinen,
eine heile Welt der Natur zum Träumen.
Die Blütenpracht hat meine Seele inspiriert,
mich in einen herrlichen Frühlingstraum entführt !

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 88   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



11. April 2019 @ 13:42

Liebe Ingrid,
danke für Dein Herzilein. Ich freu mich, daß Du trotz Zeitmangel mein kleines Blumengedicht gelesen hast. Man liest gar nichts Neues von Dir, ich hoffe, es geht Dir gut.
Einen sonnigen Frühlingstag und liebe Grüße Hanni


08. April 2019 @ 15:21

Hallo Gudrun,
vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Schön, daß Du mein kleines Blumengedicht gelesen hast. Die Natur zu beobachten, macht mir sehr viel Spaß. Blumen und Tiere sind für mich ein unerschöpfliches Thema. Ich kann mich stundenlang in meinem Garten aufhalten, genau wie Du.
Einen schönen Frühlingstag und liebe Grüße Hanni


07. April 2019 @ 14:55

Liebe Hanni, für jedes Blümchen und Tierchen findest du nette Worte. Würde gern mal mit dir im Garten sitzen und
die Natur genießen. Bleib dran, es gibt noch so viel zu beobachten und zu schreiben. LG Gudrun


06. April 2019 @ 10:19

Hallo Horst,
vielen Dank, daß Du für mein kleines Blumengedicht ein Herzchen übrig hattest. Ich hab mich darüber gefreut.
Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2629+
Ein Engel

2273+
Schön, dass es dich gibt

1777+
Weihnachten wie `s früher...

1572+
Zwei sind notwendig

990+
Wahre Freunde

891+
Ein Wichtel-Gedicht

866+
Heute Nacht

822+
Ode an die Freundschaft

797+
Der Fliegenpilz

779+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

1+
Frühling erwache


- Gedichte Jahr

6+
Frühlingsträume

4+
Frühlingserwachen

4+
April 2019

4+
Frühling im Wald

4+
Frühlingsboten

4+
Der Frühling ist erwacht

3+
Die Sonne lacht

3+
Der Goldregenbaum

3+
Ein Tulpenmeer

3+
Besuch


Neusten Kommentare

bei "Die ontologische Neoroman"...

bei "Ein Brief"

bei "Ein Brief"

bei "Maestro"

bei "Nikolaus"

bei "Maestro"

bei "Maestro"

bei "Die fromme Anette"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Raben Hampelmann Kummer Regenbogen Schlaf Futter Gedanke Gedanken Gebet Schneeflocken Schmerz Geist Realität Geister Ratte Haar Haus Fußball Gefühle Schneemann Schafe Garten Schönheit Geld Prinz Gedicht Schmetterling Gedichte schön Sage Puppe Gegenwehr Hase Schicksal Geschenk Geburtstag Schnee Schöne Weg Schmetterlinge