über die Liebe



Die Nacht mit dir



 

Licht und Schatten mischen sich mit kühler Luft,
deine Haut riecht nach herben Parfüm.
Ich atmete ihn ein, diesen herrlichen Duft,
gebe mich diesem Moment sehnsuchtsvoll hin.

Deine Hände streichen sanft über meinen Rücken.
Unsere Liebe ist aufregend, tief und neu.
Du erkundest mich und weckst mein Entzücken,
ganz langsam, - ohne jede Hast oder Scheu.

Ich kann deinen Herzschlag spüren,
liege an deiner starken Männerbrust.
Hörte mein eigenens Blut pulsieren,
vor Wonne, Leidenschaft und Lust.

Deine Haut ist geschmeidig und so zart,
unser Verlangen so scharf wie Klingen.
Wir dehnen uns langsam - wie Silberdraht,
um das Feuer in uns, zum Glühen zu bringen.

Durch das Fenster fällt seichtes Mondlicht.
Meine Hand liegt sicher in deiner geborgen.
Ich sehe ein Lächeln in deinem Gesicht.
Endlich sind wir eins. Ein schöner Morgen.

Diese Nacht mit dir werde ich nie vergessen,
ich bin immer noch traumatisiert.
Ich bin völlig von dir besessen,
und glaube, dass mir das nur einmal passiert.

Text und Aquarell: Gudrun Nagel-Wiemer

Gelesen: 161   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 600 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wer die Geschichte von Eduard verfolgen möchte, ist hier genau richtig. Inzwischen umfasst die Geschichte über 40 Teile.
Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



25. Dezember 2018 @ 18:16

Liebe Hanni, ich wurde durch ein wunderschönes Buch zu diesem Gedicht inspiriert. Bleib schreibfreudig und komm gut ins neue Jahr. LG Gudrun


25. Dezember 2018 @ 11:20

Liebe Gudrun, ein wunderschönes Gedicht und Aquarell. Man glaubt, den Duft der Rose zu spüren.
Ich wünsch Dir schöne gemütliche Weihnachtstage und liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

4030+
Der Fliegenpilz

3576+
Goldener Oktober

3450+
Schön, dass es dich gibt

3092+
Ein Engel

2492+
Das Versprechen

1984+
Für eine schöne Frau

1928+
Die Kartoffel

1927+
Zwei sind notwendig

1253+
Heute Nacht

1220+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: ueber-die-Liebe


- Gedichte Jahr

5+
Blickkontakt

3+
Teenager in den Sechzigern...

2+
Halbe Wahrheiten

2+
Frauengeheimnis

2+
Feuer

1+
Jener Frühling

1+
Nicht gut genug


Neusten Kommentare

bei "Vom Land,das immer nörge"...

bei "Vom Land,das immer nörge"...

bei "Adventszeit ist so schön"

bei "Hajos Feuerzangenbowle"

bei "Hajos Feuerzangenbowle"

bei "Lichtschein"

bei "Adventszeit ist so schön"

bei "Die One Love Binde"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Flügel Fluss Unkraut Fischer Freund Frei Freundschaft Friede Obst Frauen Opa Freizeit Fragen Freiheit Ostern Frage Frau Paris Freunde Frühling Firma Frost Feuerwerk Freibad Fliege ohne Frohsinn Freundin Ozean Friseur Flirt Oktober Flucht Freude Fisch Frieden Obdachlos Party Paradies Frosch