Gedichte Träume & Gedanken



Vom Einzeller zum Menschen

Vom Einzeller zum Menschen,
Der Weg war lang und schwer;
Ist jetzt der Weg zu Ende?
Oder geht da noch mehr?

Als Krone aller Schöpfung,
So sieht der Mensch sich an,
Jedoch ein` Grund zu zweifeln,
Den gibt es dann und wann.

Der Ast,  auf dem wir sitzen,
Wird von uns angesägt.
Das er mal brechen könnte,
Wird wohl nicht überlegt.

Den Lebensraum zerstören,
Das macht bestimmt kein Tier.
So dämlich sind auf Erden
Nur ganz alleine wir.

Gelesen: 62   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



02. März 2019 @ 15:30

Ich danke euch für eure Anmerkungen.
Schönes Wochenende

Ewald


02. März 2019 @ 15:07

Hallo Ewald,sehr gut gereimt.
Beste Grüsse
Chrisly


02. März 2019 @ 14:54

Lieber Ewald, der Text ist super. Leider so wahr. Was im Moment alles um uns herum passiert, ist furchterregend.
Ich bedauere oft, keine Kinder, bzw. Enkelkinder zu haben, aber wenn ich über so etwas nachdenke, bin ich froh.

Herzliche Grüße
Ingrid


02. März 2019 @ 14:29

Hallo Ewald,
da hast Du in Deinem Gedicht die Wahrheit knallhart ausgesprochen, aus der Krone der Schöpfung sind schon einige Zacken gefallen!
Liebe GrüßeHanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2070+
Ein Engel

1943+
Schön, dass es dich gibt

1379+
Zwei sind notwendig

980+
Das verflixte siebte Jahr

957+
Heute Nacht

885+
Das Zipperlein

787+
Das Versprechen

740+
Deutsche Sprache

689+
Der Fliegenpilz

684+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

4+
Vom Einzeller zum Menschen

4+
Schwarze Gedanken

4+
Der Alptraum

3+
Fernweh

2+
Über den Hund

2+
Traumreise

2+
Für einen Moment

2+
Noch einmal zwanzig sein.....

1+
Der Putin sorgt für Russl...

1+
Der Lyriker


- Gedichte Jahr

4+
Wertvolle Gedanken

3+
PLAGIAT

3+
Es ist ein Jahr vergangen

2+
TRÜBES WETTER

2+
Mein Fluß

2+
Mich kann das nicht berüh...

2+
Das Haus der Kindheit

2+
Noch einmal zwanzig sein.....

1+
Flug der Vergänglichkeit

1+
Leere


Neusten Kommentare

bei "Liebe zu Hause "

bei "Liebe zu Hause "

bei "Wenn ich an Dich träume "...

bei "Die Bank"

bei "Noch einmal zwanzig sein."...

bei "Der Frühlingskünder"

bei "Alltags-Helden"

bei "Herzschmerz"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Königin Körper Kröte Krank Lachen Liebesengel Länge Leben Licht Kinder Laune Kunst Jahreszeiten Kumpel Liebe Lied Kirche Keller Landwirt Kälte Kerzen Watt Karsamstag Kummer Kindheit Krieg Leuchtturm Laub Kampf Lesen Klima Landleben Klimawandel Kuss Kind Leidenschaft Krebs Karneval Kinderheim Libelle