Gedichte Träume & Gedanken



DAS LEBEN




*Das Leben*

 

In der Beziehung, wie im Leben

durchlebt man Höhen wie auch Tiefen.

Konnt nicht nur gute Zeiten geben,

da Dinge auch mal schlechter liefen.

 

Es ist ein ewig Auf und Ab,

fast wie in einer Hochschaubahn.

Kaum dass es einen Aufschwung gab,

fängt man bereits zu schlingern an.

 

So spielt das Leben nun einmal:

Man denkt, man wäre übern Berg

und stürzt hinein ins tiefste Tal;

mal Riese und dann wieder Zwerg.

 

Man hängt an einem langen Seil,

das dünner ist, als man oft glaubt.

Nicht immer bleibt die Seele heil,

das Schicksal sich ‘nen Spaß erlaubt.

 

Dich wieder auf die Probe stellt,

dich testet, ganz schön malträtiert.

Und auch wenns einem nicht gefällt,

das Glück sich manchmal ganz schön ziert!

 

Dass jeder selbst des Glückes Schmied,

ist leicht gesagt, doch schwer getan.

Denn oftmals fängt das alte Lied

zum x-ten Mal von vorne an.

 

Drum halte die Momente fest,

in denen dir die Sonne scheint,

bevor sie dich wieder verlässt

und über dir der Himmel weint.

 

Genieß das Leben, wie es ist,

sei dankbar für den Augenblick,

bevor es gänzlich dich verdrießt,

denn oftmals kehrt er nicht zurück.



         DerPoet (08/04)



Foto: Pixabay

 

 

Gelesen: 168   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Chris Peter (aka *DerPoet*)

geb. 1965 im steirischen Feldbach, lebt in Graz (Österreich)

Freier Autor, schreibt seit seinem 18. Geburtstag Poesie und Gedichte,
hauptsächlich zu den Bereichen Liebe & Beziehungen, aber auch zu sozialkritischen Themen und dem aktuellen Zeitgeist, meist in klassischer Gedicht- und Reimform.

Literarische Vorbilder: Christian Morgenstern, Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz

2. Platz in der Kategorie "Kunst & Literatur" im Februar 2017 bei Besucher-Award.de
mit der Facebook-Seite: http://www.facebook.com/PeterDerPoet

https://www.amazon.de/Chris-Peter/e/B0725H1B45/

Als Audiostream:




ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2146+
Schön, dass es dich gibt

1909+
Ein Engel

1472+
Das Versprechen

1443+
Zwei sind notwendig

1124+
Das verflixte siebte Jahr

696+
Ode an die Freundschaft

688+
Heute Nacht

614+
Ein wahrer Freund

613+
Für eine schöne Frau

483+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

3+
Alles nur mit dir

3+
Der Weg zum Ziel

2+
Ein Glücksmoment

2+
Was sind das für Menschen...

1+
Hey Du,

1+
WEIß NICHT ... EINFACH SO...

1+
Man wäre gern ein Eremit


- Gedichte Jahr

4+
DAS ALTERN

4+
Wertvolle Gedanken

3+
Gedanken - Traum

3+
PLAGIAT

3+
Es ist ein Jahr vergangen

2+
Die Feder

2+
TRÜBES WETTER

2+
Mein Fluß

2+
Mich kann das nicht berüh...

2+
Das Haus der Kindheit


Neusten Kommentare

bei "Dichten ist eine Leidensc"...

bei "Begrüssung"

bei "Wäre mir die Macht gegeb"...

bei "Urlaub im Allgäuer Land"

bei "Alexa"

bei "Transition"

bei "Das heiße Huhn"

bei "Das heiße Huhn"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Klima Klimawandel Start Kind Landleben Kummer Laune Lebenssturm Licht Krimi Kröte Kuss Krank Kunst Körper Kraft Krieg Karsamstag Länge Lohn Kater Liebe Karneval Kumpel Uhren Leben Leuchtturm Laub Kinderheim Lesen Kindheit Landwirt Kirche Lachen Keller Leidenschaft Liebesengel Kampf Kerzen Libelle