Gedichte Träume & Gedanken



Pech...?

PECH - welch’ schlimmes Wort. Nein, ich lass’ mich nicht unterkriegen! Optimismus pur, in einem fort. Nur so kann im Leben ich obsiegen. Nur so wird Lebensfreude mir geschenkt. Nur so kann ich auch an Freunde denken. Und wenn man alles recht bedenkt, fühl’ ich, nur ER kann meine Schritte lenken! So kann ich allzeit stets zufrieden, und freudvoll meiner Wege geh’n. So ist das Glück mir hier beschieden. Ich kann mit HOFFNUNG in die Zukunft seh’n. (Johannes Glatz) 04062014

Gelesen: 94   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2173+
Schön, dass es dich gibt

1932+
Ein Engel

1510+
Das Versprechen

1461+
Zwei sind notwendig

1136+
Das verflixte siebte Jahr

705+
Ode an die Freundschaft

698+
Heute Nacht

648+
Für eine schöne Frau

621+
Ein wahrer Freund

497+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

3+
Alles nur mit dir

3+
Der Weg zum Ziel

2+
Ein Glücksmoment

2+
Was sind das für Menschen...

1+
Hey Du,

1+
WEIß NICHT ... EINFACH SO...

1+
Man wäre gern ein Eremit


- Gedichte Jahr

4+
DAS ALTERN

4+
Wertvolle Gedanken

3+
Gedanken - Traum

3+
PLAGIAT

3+
Es ist ein Jahr vergangen

2+
Die Feder

2+
TRÜBES WETTER

2+
Mein Fluß

2+
Mich kann das nicht berüh...

2+
Das Haus der Kindheit


Neusten Kommentare

bei "Der Schlüssel zu deinem "...

bei "Altagsheld und Ruhekissen"

bei "Dichten ist eine Leidensc"...

bei "Begrüssung"

bei "Wäre mir die Macht gegeb"...

bei "Urlaub im Allgäuer Land"

bei "Alexa"

bei "Transition"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kirche Klima Start Kind Lachen Kröte Laub Leben Libelle Krieg Krimi Kunst Kraft Kumpel Königin Körper Krebs Karsamstag Landwirt Lied Kater Licht Karneval Kummer Kinderlachen Laune Lesen Länge Kinderheim Leidenschaft Uhren Landleben Kindheit Kuss Keller Lebenssturm Liebe Kampf Kerzen Leuchtturm