Gedichte Träume & Gedanken



Die Welt das große Rätsel

Wir gleiten durch den Strom der Zeiten,
Das Ende ist nicht abzuseh`n;
Doch tausend Fragen uns begleiten,
Bis unser Leben am verweh`n.

Wo ist das Weltall hergekommen?
Wo führt am Ende alles hin?
Wir ahnen nicht einmal verschwommen,
Was hinter allem ist der Sinn.

Gibt es ein Anfang und ein Ende?
Ist alles nur ein großer Kreis?
Die Philosophen schrieben Bände-
Obwohl es keiner richtig weis.

Sind Augenblick und Ewigkeiten
Vielleicht sogar das Gleiche?
Das alles nach bestimmten Zeiten
Sich wieder selbst erreiche?

Ein großer Ring,Ist das die Zeit?
Holt sie sich selber ein?
Wird dann nach jeder Ewigkeit
Dasselbe heute sein?

Wir können forschen,rechnen,denken,
Doch auch die Zahl der Fragen wächst ;
Wir können den Verstand verrenken-
Wir komm`n nicht weiter,s` ìst wie verhext.

Das Beste ist,sich einfach freuen,
Vielleicht mit einem Gläschen Wein,
Dann braucht man später nichts bereuen
Und lässt die Fragen ,Fragen sein.

Gelesen: 127   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2143+
Schön, dass es dich gibt

1854+
Ein Engel

1302+
Zwei sind notwendig

1254+
Das Versprechen

1127+
Das verflixte siebte Jahr

880+
Ein leckeres Erdbeerfest

736+
Heute Nacht

685+
Ein wahrer Freund

576+
Deutsche Sprache

563+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

4+
Berauscht vom spanischen T...

2+
DAS LEBEN

1+
Wann lassen wir los?

1+
Glaubensgedicht

1+
Auch Kämpfer brauchen Pau...


- Gedichte Jahr

4+
DAS ALTERN

4+
Wertvolle Gedanken

3+
Gedanken - Traum

3+
PLAGIAT

3+
Es ist ein Jahr vergangen

2+
Die Feder

2+
TRÜBES WETTER

2+
Mein Fluß

2+
Mich kann das nicht berüh...

2+
Das Haus der Kindheit


Neusten Kommentare

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Igelhochzeit"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kinderlachen Kindheit Stadt Keller Kumpel Krebs Landleben Länge Lesen Kraft Krank Kröte Königin Krimi Klima Klimawandel Körper Kälte Kuss Liebe Kampf Leuchtturm Kalender Krieg Kinder Landwirt Leben Lachen Kind Laune Trennung Kunst Kinderheim Kummer Karneval Laub Libelle Jugend Karsamstag Leidenschaft