Gedichte über Hoffnung



Die Tränen eines Kindes - Alexis karpouzos



 Die Tränen eines Kindes,
der Schmerz einer Mutter!
Ein Herz voller Erinnerungen an einen toten Vater!
Hier ist so viel Leid, in jedem Auge.
Nichts als Schmerz ist hier geblieben,
Nichts als Kugeln, Schmerz, Elend und zerplatzte Träume.
Doch für die Kinder der Welt
nur eine Gleichung zählt: ihre gemeinsame Menschlichkeit.
Wir werden uns als Brüder versammeln,
Wir werden uns als Brüder versammeln.
und wir werden solidarisch mit anderen in dieser Welt leben,
Wir sind die durstigen Seelen einer Welt ohne Spaltungen.
Wenn wir Barmherzigkeit mit Macht und Macht mit Recht verschmelzen,
dann wird Liebe unser Vermächtnis und Veränderung,
das Geburtsrecht unserer Kinder.
Lasst uns aus dem Schatten treten, flammend und unerschrocken
und traue keinem Unsterblichen.
Die Taube findet einen Ruheplatz!

Gelesen: 22   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Alexis Karpouzos ist ein in Griechenland geborener Philosoph, spiritueller Lehrer und Autor, Gründer der Internationalen Gemeinschaft für Lernen, Forschung und Kultur in Griechenland. Unser Ziel ist es, weltweit eine spirituelle Erfahrung im Bewusstsein zu schaffen, in der die Menschen erkennen, dass wir alle Teil eines miteinander verbundenen Ganzen sind. Die Community hat Kontakte und Partnerschaften in 15 Ländern. Mehr als 12.000 Menschen haben an den Lektionen und Aktionen der Gemeinschaft teilgenommen.

Als Audiostream:




ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3118+
Schön, dass es dich gibt

2803+
Das Versprechen

2398+
Ein Engel

1836+
Zwei sind notwendig

1670+
Für eine schöne Frau

1610+
Das verflixte siebte Jahr

1037+
Heute Nacht

944+
Zauberhafte Sonnenblumen

891+
Ode an die Freundschaft

817+
Ein wahrer Freund


- Gedichte Monat

7+
An einen älteren Herrn

4+
Die letzte Rettung

3+
Der Heiratsschwindler(Witw...

2+
Der Tod ist nicht das Ende

1+
Positiv denken

1+
Ein Pastor steht im Dunkel...


- Gedichte Jahr

4+
SchuhWerk

4+
Verwandlung

3+
HILFE ; DIE DEUTSCHE SPRA...

2+
Das Lachen sei dir heilig

2+
Was der Teufel selbst nich...

2+
Kriegs-Kindertränen

2+
Die Tränen eines Kindes -...

2+
Ich - Ich - Ich ?

2+
Gestern, Heute, Morgen

1+
Zukunft die große Unbekan...


Neusten Kommentare

bei "GedichtForm"

bei "Küche geschlossen"

bei "Der Klang"

bei "Der Klang"

bei "Der Zeitungsschmierer"

bei "GedichtForm"

bei "Küche geschlossen"

bei "Küche geschlossen"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Luftballon Falle Chef Falten Rache Fernsehen Rabe Fee lustig Lohn Feder Lüge Kampf Farbenpracht Fenster putzen Ratte Kalender Raben Kälte Realität Fantasie Essen Farben jung Familie Lust Februar Recht Fehler Faden Fasching Luft Radio Raureif Feen Falter Kalt Loslassen Feiertage