Gedichte über Hoffnung



Die Beständigkeit des Lebenswandels

Wie es ist, so wird’s nicht bleiben.
Das Leben wird uns weitertreiben.
Es wandelt sich, ist stets im Fluss.
Flexibel sein ist uns ein Muss.

Das kalte Wasser schreckt uns nicht.
Wir tauchen ein bis zum Gesicht.
Selbst wenn wir auf den Grunde sinken,
werden wir niemals ertrinken.

Was heute gilt, ist morgen out.
Wer heute schweigt, wird morgen laut.
Rebellen werden neu geboren
und der Kampf ist nie verloren.

Kopfüber stürzen wir ins Leben,
werden überm Boden schweben.
Die Starrheit ist der größte Feind.
Ich schubs sie weg - mit dir vereint.

Wir meistern alles (ganz bestimmt!),
weil man uns nicht den Glauben nimmt.
Die Hoffnung führt uns immer weiter,
mit der Liebe als Begleiter.

© Diana Scherer (2017)

Gelesen: 201   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Alle auf dieser Plattform eingestellten Gedichte und noch vieles mehr findet Ihr auf meiner Homepage.
Schaut einfach mal rein und macht Euch selbst ein Bild :-)
Es grüßt Euch
Dianasternenlyrik


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1092+
Ein Engel

865+
Schön, dass es dich gibt

804+
Heute Nacht

712+
Zwei sind notwendig

610+
Das verflixte siebte Jahr

541+
Der Fliegenpilz

466+
Die guten Vorsätze

453+
Du bist die Richtige

376+
Ehefrau ist zur REHA

365+
Weihnachten wie `s früher...


- Gedichte Monat

2+
Die Beständigkeit des Leb...


- Gedichte Jahr

3+
Kaminski

1+
Wenn die Tage länger werd...

1+
Mahnender Supermond

1+
Die Beständigkeit des Leb...

1+
Der Heiratsschwindler(Witw...

1+
Tausend Religionen

1+
Die Fassade


Neusten Kommentare

bei "Ein Frosch macht Karriere"

bei "Karneval ist nicht mein D"...

bei "Ein Frosch macht Karriere"

bei "Karneval ist nicht mein D"...

bei "Ein Frosch macht Karriere"

bei "Karneval ist nicht mein D"...

bei "Abrüstung"

bei "Glück "


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frühling Frost Laub Kinderlachen Sommer Freund Frage Sonne Flasche Körper Nebel Frauen Fischer Neubeginn Frieden Friede Senioren Sehnsucht Fragen Obdachlos Gebet Natur Geburtstag Neujahr Freundin Freude Sonnenglanz Neid Gedanken Floh Sex Sommernacht Fußball Frau Kinderheim Königin Freiheit Kinder Garten Sonnenlicht