Die neusten Gedichte



Sonnenuntergang

Wenn der strahlende Sonnenball versinkt,
in endloser Weite unserer Sicht,
orangerotes Himmelsglühen bringt,
wird dieser Augenblick zum Naturgedicht.
 
Dann gleicht der Horizont einem Flammenmeer,
bis Dunkelheit feuriges Rot bezwingt,
das Spektakel wird zum Zauberspeer,
der in unsere Natur-liebenden Herzen dringt.
 
In flutende Sehnsuchtsgefühle von Ferne,
schäumende Euphorie fängt Farbenglanz,
beinah, bis zum Leuchten von Mond und Sterne,
glimmt er noch, dieser Sonnenuntergangstanz.
 
Er schwebt, wie eine Schöne, im roten Gewand,
gleich einer entblößten Göttin mit Liebesdrang,
sie verführt unsere Augen in ihr Freudenland,
in einen traumhaft schönen Sonnenuntergang.

Gelesen: 120   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

793+
Schön, dass es dich gibt

659+
Ein Engel

548+
Zwei sind notwendig

531+
Das verflixte siebte Jahr

276+
Das Versprechen

261+
Heute Nacht

252+
Ode an die Freundschaft

205+

204+
Ein wahrer Freund

199+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Ein Drachen aus Papier"

bei "Der Frau die Ehre geben"

bei "Faltenreich"

bei "Ein Drachen aus Papier"

bei "Faltenreich"

bei "An einen älteren Herrn"

bei "Ein Drachen aus Papier"

bei "Faltenreich"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




spät Spass Wein Hase Garten Schmetterling Geister Schöne Schneeflocken Gewitter Gefühle Schwer Sonnenstrahlen See Spaß Erinnerung Herbst Gott Gedanken Glaube Ruhe Schnee Glühwürmchen Frühling Seelenfeuer Gedichte Geld Gedicht Glück Geist Feuer Gebet Engel Fußball Rückblick schön Schmetterlinge Schicksal Rote Frost