Die neusten Gedichte



Kostbare Zeit

 

Zeit, kostbar wie ein jeder weiß,
sie läuft im Sauseschritt davon,
der Weg vom Säugling bis zum Greis,
ist Heute Morgen, Gestern schon.

Die Lebensuhr macht nirgends Halt,
sie kennt nicht arm, sie kennt nicht reich,
rennt vorwärts pausenlos, - eiskalt,
behandelt jeden Menschen gleich.

Aus jedem IST, wird schnell ein WAR,
Stunden werden zu Sekunden,
die Tage sind im Nu ein Jahr,
Zeiger drehen rastlos Runden.

Zeit, sie ist niemals zu kaufen,
tagtäglich ist sie kostenfrei,
sie genießen, oft verschnaufen,
dann ist Zeit schön – für Vielerlei.

© Horst Rehmann

 

Gelesen: 28   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2081+
Ein Engel

2008+
Schön, dass es dich gibt

1569+
Der Fliegenpilz

1279+
Zwei sind notwendig

1078+
Die Kartoffel

991+
Das Versprechen

818+
Wahre Freunde

754+
Das verflixte siebte Jahr

737+
Ode an die Freundschaft

625+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Marleen die kühle Schön"...

bei "Marleen die kühle Schön"...

bei "Sekunde"

bei "Tobias"

bei "H E R B S T"

bei "Ein nebelverhangener Tag"

bei "Es bläst der Wind von No"...

bei "H E R B S T"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Seelenfeuer Frieden Schnee Kind Selbstliebe Sinne Mühle Flasche Möwe Feuer Floh Kirche Freund Mut Frauen Freunde See Fee Senioren Fernsehen Friede Firma Frau Frage Frost Muschel Möwen Sex Fehler Klima Frosch Musik Seele Flüsse Schwer Mutter Feuerwerk Fragen Frühling Fischer