Die neusten Gedichte



Der Mitgiftjäger



Er spielt den Mann von Welt,
von Kopf bis Fuß aus dem Ei gepellt,
seine Kleidung ist gepflegt und elegant,
sein Auftreten höflich und charmant.
Er hat graue Schläfen, eine sportliche Figur,
leider fehlt’s ihm am Charakter nur.

Seine Welt sind die Reichen und Schönen,
er kann mit Raffinesse Frauen verwöhnen,
an der Cote d’Azur sucht er sich ein Opfer aus,
spielt die große Liebe vor, lebt in Saus und Braus.

Hat er sie eingewickelt und fest am Haken,
verspricht er, sie auf Händen zu tragen.
Er schwärmt sogar von einer Heirat im Mai,
sie glaubt alles, ist mit ihrem Herzen dabei.

Er will mit ihr ein neues Leben aufbauen:
„Du kannst mir ohne Bedenken vertrauen“.
Sie lebt auf Wolke Nr. Sieben, völlig entrückt,
dieser Blender hat sie total entzückt.

Als Startkapital hat sie ihm 100.000 gegeben,
daraufhin hat sie ihn nie wieder gesehen.
Jetzt steht sie da mit leeren Händen,
die große Liebe weg, ihre Augen voller Tränen.

Dieser „tolle Typ“ hat sie gewissenlos reingelegt,
ihr Handeln war naiv, dumm und unüberlegt.
Vermutlich wird ihr das nie wieder passieren,
kein Mitgiftjäger kann sie mehr verführen !!
Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 76   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



09. Mai 2019 @ 14:49

Hallo Christian,
danke für Deinen Kommentar. Bei der wahren Liebe verliert man nicht, sondern gewinnt. Wenn einer den anderen ausbeutet, egal, ob Mann oder Frau, hat das mit Liebe nix zu tun, sondern ist kriminell.
Einen schönen Tag und liebe Grüße Hanni


09. Mai 2019 @ 14:40

Liebe Ingrid,
danke für Deinen Kommentar. Mir ist zum Glück noch nie sowas passiert. Erstens, kann ich so einen hohen Betrag nicht mal eben so aus der Portokasse zahlen und zweitens, würde ich alles genau prüfen, wie zuverlässig so ein "toller Typ" ist. Solche miesen Gauner sollte man zu Schwerstarbeit im Steinbruch verurteilen !!
Trotz Regen wiünsch ich Dir einen schönenTag und liebe Grüße Hanni


08. Mai 2019 @ 19:38

Hallo Hanni,wer liebt,verliert.
L G
Christian


08. Mai 2019 @ 16:03

Sag mal, Hanni!!!!!!!!
ihr wird das nie mehr passieren, weil sie ja kein Vermögen mehr hat, nehme ich an. Aber: Wieso kennst Du Dich da so gut aus??????

einen verregneten Gruß schickt Dir Ingrid



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2081+
Ein Engel

2008+
Schön, dass es dich gibt

1569+
Der Fliegenpilz

1279+
Zwei sind notwendig

1078+
Die Kartoffel

991+
Das Versprechen

818+
Wahre Freunde

754+
Das verflixte siebte Jahr

737+
Ode an die Freundschaft

625+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Marleen die kühle Schön"...

bei "Marleen die kühle Schön"...

bei "Sekunde"

bei "Tobias"

bei "H E R B S T"

bei "Ein nebelverhangener Tag"

bei "Es bläst der Wind von No"...

bei "H E R B S T"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Seelenfeuer Frieden Schnee Kind Selbstliebe Sinne Mühle Flasche Möwe Feuer Floh Kirche Freund Mut Frauen Freunde See Fee Senioren Fernsehen Friede Firma Frau Frage Frost Muschel Möwen Sex Fehler Klima Frosch Musik Seele Flüsse Schwer Mutter Feuerwerk Fragen Frühling Fischer