erotische Gedichte



Bild - Aufwecken



Du weckst mich und sagst, ich müsse zur Arbeit gehen. 


Ich packe Dich.


Und bevor Du bemerkst, dass heute Feiertag ist, habe ich Dich schon ausgezogen.


Nun liegst Du nackt in meinem Bett!


Wir gönnen uns einen gemütlichen Start in den Tag.  Du liegst auf der Seite und ich liege hinter Dir.


Für das was jetzt kommt, brauchst Du keine Worte.


Kaum spürbare Gesten lenken mich nach Deinem Willen   :-)


Wann ist der nächste Feiertag?

 

Gelesen: 261   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





8 KOMMENTARE



26. Dezember 2019 @ 16:27

Vom Feiertag?
Vom Weihnachtsmann?
Von der Frau vom Weihnachtsmann?


26. Dezember 2019 @ 17:44

Du weckst mich und sagst, ich müsse zur Arbeit gehen.
> also ich ihn (oder sie)
Ich packe Dich.
> also er oder sie mich
Und bevor Du bemerkst, dass heute Feiertag ist, habe ich Dich schon ausgezogen.
> es hat mich schnelle ausgezogen als mir auffiel, dass es gar nicht gehen muss
Nun liegst Du nackt in meinem Bett!
> also zu Sicherheit: ICH lege nackt in seinem/ihrem Bett
Wir gönnen uns einen gemütlichen Start in den Tag. Du liegst auf der Seite und ich liege hinter Dir.
> ich liege auf der Seite, ES liegt hinter mir
Für das was jetzt kommt, brauchst Du keine Worte.
> das haben wir vorher schonmal irgendwie gemacht, wir wissen wie das geht
Kaum spürbare Gesten lenken mich nach Deinem Willen :-)
> ES ist sehr einfühlsam, es nimmt mich, aber genauso wie ICH es will.
Wann ist der nächste Feiertag?
> evtl. könnte man dieses Thema nochmals vertiefen.

Das ist was ich meinte. als ich es schrieb ( - was der Leser versteht ist allein seine Sache - )


26. Dezember 2019 @ 13:24

Na ich bin vllt schwul.


26. Dezember 2019 @ 17:55

Nadine,alles gut.Ich las,dass Du hinter der Person lagst und dachte
mir,he,ne Frau liegt hinter einem Mann?
Also nahm ich dann an,die Person sei eine Frau,was mir egal ist,da ich sehr locker bin und keinen Stock im A....habe.
Ich persönlich bin auch nicht schwul,doch wenn es si wäre,ist es für mich auch okay.
Das Gedicht ist und bleibt für mich gut.
Schönen Abend


26. Dezember 2019 @ 16:22

also ich bin das, was ins Bett gezogen wird ;-)


26. Dezember 2019 @ 10:28

Nadine,ich finde das Gedicht klasse,weil es mich dazu bringt,
es verstehen zu wollen.
Es ist ein Rätsel.


26. Dezember 2019 @ 13:11

Du willst das VERSTEHEN? Wieso das denn?


26. Dezember 2019 @ 13:03

Das Du ist Die,nicht Der ist Du
Sie Du,sieh da,ihr Sie und Du

Frohe Weihnacht(hab ich das wirklich gesagt?)



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3118+
Schön, dass es dich gibt

2803+
Das Versprechen

2398+
Ein Engel

1836+
Zwei sind notwendig

1670+
Für eine schöne Frau

1610+
Das verflixte siebte Jahr

1037+
Heute Nacht

944+
Zauberhafte Sonnenblumen

891+
Ode an die Freundschaft

817+
Ein wahrer Freund


- Gedichte Monat

2+
Der Süßholzraspler

2+
Wilma Willich

1+
Explosion

1+
Sex mit dem Ex...

1+
Die Muschel

1+
Abenteuer Tauchen


- Gedichte Jahr

1+
Paul in der Halbwelt

1+
Wilma Willich

1+
Die freizügige Stangentä...

1+
Die Schlampe


Neusten Kommentare

bei "Der Klang"

bei "Der Klang"

bei "Der Zeitungsschmierer"

bei "GedichtForm"

bei "Küche geschlossen"

bei "Küche geschlossen"

bei "Der Zeitungsschmierer"

bei "Über die Liebe, (mal uni"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Luftballon Falle Chef Falten Rache Fernsehen Rabe Fee lustig Lohn Feder Lüge Kampf Farbenpracht Fenster putzen Ratte Kalender Raben Kälte Realität Fantasie Essen Farben jung Familie Lust Februar Recht Fehler Faden Fasching Luft Radio Raureif Feen Falter Kalt Loslassen Feiertage