Weihnachtsgedichte



Weihnachten - Weihnachten - Weihnachten

 

Der Opa hält den Baum bereit,
bis Heiligabend ist´s nicht weit,
der Weihnachtsschmuck liegt auch parat,
sein Enkel hilft mit Rat und Tat.

Die Arbeit ist sehr schnell getan,
es müssen nur noch Kerzen ran,
die elektrischen natürlich,
sie sind hell und kaum gefährlich.

Der Enkelsohn fragt nachdenklich:
Wie war das früher eigentlich ?
Mein liebes Kind, du glaubst es kaum,
wir hatten Wachskerzen am Baum !

Der Enkel staunt, ist fasziniert,
und antwortet total gerührt:
Das ist ja fast schon wie im Traum,
Kerzen aus Wachs, am Weihnachtsbaum.

Im Nu vergehen sechzig Jahr,
der Enkelsohn ist selbst Opa,
er schmückt den Plastikbaum zum Fest,
sein Enkel hilft ihm allerbest.

Und fragt dann etwas nachdenklich:
Wie war das früher eigentlich ?
Mein liebes Kind, du glaubst es kaum,
wir hatten einen echten Baum.

Der Enkel staunt, ist fasziniert,
und antwortet ganz ungeniert:
Ein echter Baum, mitten im Raum,
ach, Opilein, ich glaub es kaum.

Wieder vergehen sechzig Jahr,
das Enkelchen ist selbst Opa,
findet ein Buch im Abstellraum,
und traut dann seinen Augen kaum.

Es gab da mal ein Weihnachtsfest,
in Nord und Süd, in Ost und West,
mit Christkind und mit Weihnachtsmann,
und einem Baum, mit Kugeln dran.

Der Opa fragt sich nachdenklich:
Was schreiben die hier eigentlich,
ich kenne Glanz und Licht im Raum,
doch was ist bitteschön – ein Baum ?

© Horst Rehmann

 

Gelesen: 62   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



16. Dezember 2018 @ 20:45

Danke Ewald !!!

LG
H. Rehmann


16. Dezember 2018 @ 11:47

Lieber Horst,
Ich hoffe , dass deine düstere Prophezeiung nicht in Erfüllung geht.
Aber schön geschrieben.
Ich wünsche dir schöne Feiertage
Ewald



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2199+
Schön, dass es dich gibt

1954+
Ein Engel

1538+
Das Versprechen

1473+
Zwei sind notwendig

1142+
Das verflixte siebte Jahr

711+
Ode an die Freundschaft

703+
Heute Nacht

669+
Für eine schöne Frau

626+
Ein wahrer Freund

502+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Weihnachtsgedichte


- Gedichte Jahr

2+
Zwei Tränen

1+
Draußen ist es dunkel


Neusten Kommentare

bei "Sturmgebrus, die Wellen t"...

bei "Marie"

bei "Marie"

bei "Die Maske (Mund-Nasenschu"...

bei "Marie"

bei "Die Maske (Mund-Nasenschu"...

bei "Die Maske (Mund-Nasenschu"...

bei "Sturmgebrus, die Wellen t"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Weihnachtsgans

In der Mitte vom Marktplat...

Weihnachtszauber

Gänse im Dezember

Das Pfefferkuchenmännchen




Kirche Klima Start Kind Lachen Kröte Laub Leben Libelle Krieg Krimi Kunst Kraft Kumpel Königin Körper Krebs Karsamstag Landwirt Lied Kater Licht Karneval Kummer Kinderlachen Laune Lesen Länge Kinderheim Leidenschaft Uhren Landleben Kindheit Kuss Keller Lebenssturm Liebe Kampf Kerzen Leuchtturm