Weihnachtsgedichte



Zwei Tränen

Am Weihnachtsbaum, wie jedes Jahr,
sitzt im Geäst ein Vogelpaar.
Nicht dicht genug, sich zu berührn
auch viel zu weit, um sich zu spürn.

Es trifft sie sein verliebter Blick,
sie schickt ihn sehnsuchtsvoll zurück.
Es reicht nicht mehr, sich anzusehn
als Weihnachtsschmuck herumzustehn.

Doch starr sind Füße und das Bein,
die Flügel sind nur bloßer Schein,
denn aufgemalt sind sie ganz zart
und filigran nach Künstlerart.

Er wünscht, sie hofft, sie träumen heut
von einer wunderbaren Zeit,
von einem Herz, das wirklich schlägt,
vom Flügel, der den Körper trägt,

von Schnäbeln, die laut tiriliern,
von Füßen, die herumspaziern,
vom Flug zu zweit im Sonnenschein
und niemals mehr alleine sein.

Vergessen wär die Einsamkeit,
der vielen Jahre tiefes Leid,
die Dunkelheit, düster und trist
nur raus ans Licht, wenn Weihnacht ist.

Zwei Tränen, so unendlich klar,
geweint von einem Vogelpaar,
gefüllt mit ihrem schönsten Traum,
verliern sich irgendwo im Baum.

(c) `Hanna Hahn

Gelesen: 100   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1085+
Schön, dass es dich gibt

826+
Ein Engel

768+
Zwei sind notwendig

705+
Deutsche Sprache

624+
In einer Walpurgisnacht

619+
Heute Nacht

585+

543+
Ein wahrer Freund

536+
Das verflixte siebte Jahr

493+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

1+
Das Pfefferkuchenmännchen


- Gedichte Jahr

1+
Weihnachten wie `s früher...


Neusten Kommentare

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Das Wort Liebe"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Nur ein Kinderweihnachtswu...

Kleines Weihnachtsgedicht

4. Advent

Vor Weihnachten ...

Volllicht und Frieden ...




Frosch Sommernacht Maskenball Oktober Frage Spass Kraft Sonnenstrahlen Nebel Sonne Neujahr Neubeginn Freund Frau Friede Freundin Frost Gebet Sonnenglanz Königin Garten Spaß Kirche Frauen Fußball Krank Krebs Sonnenlicht spät Neid Freiheit Körper Sommer Fragen Senioren Floh Fischer Frühling Sex Flasche