Sonstige Gedichte



Oh, mein Gott



Hier schleicht jemand im Forum rum,
der hält uns alle samt für dumm.
Er möchte uns gern missionieren,
und scheint immer noch nicht zu kapieren,
dass er uns verärgert und viel zerstört,
weil er hier gar nicht hin gehört.

Schöne Gedichte lese ich hier gern,
von Glaubenstexten halte ich mich fern.
Ja, lieber Pauli, was hast du vor?
Du bist ein Missionar und kein Autor.
Dies ist hier nicht der richtige Ort,
schleich dich doch bitte wieder fort.

Sicher gibt es in deiner Welt,
Menschen, denen das gefällt.
Versuche es dort, das wäre schön,
ich sage schon mal auf Wiedersehn.
Wir verzichten gern auf deine Thesen,
und möchten nichts mehr von dir lesen.

 

 

Gelesen: 50   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
auf dieser Seite könnt ihr über 300 Gedichte von mir lesen. Geschehnisse und Beobachtungen aus dem Alltag, Urlaubserinnerungen und Denkanstöße. Nach 10 Jahren möchte ich mich von dieser Seite als Schreiberin verabschieden, als Leserin aber immer gern einmal wiederkommen. Ein "Dankeschön" an den Betreiber dieser Seite und meine treuen Leser.

Besucht mich einmal auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



10. September 2018 @ 10:37

Hallo Gudrun, das hast Du ganz super geschrieben. Aber leider prallt jede Kritik an diesem Mann ab, auf unsere zwei Kommentare zu seinem Hiob-Gedicht hat er nicht reagiert, der ignoriert einfach alles. Gestern waren fünf Gedichte von ihm hintereinander drin. Der hat das ganze Forum an sich gerissen und vermüllt alles. Man ist ziemlich ratlos, was man da noch tun kann. Wer liest überhaupt diese ellenlangen Moralpredigten? Ich schon lange nicht mehr. Was ist eigentlich mit Heike los, sie ist raus aus dem Forum, schade! Ich wünsch Dir einen schönen Tag und liebe Grüße Hanni


10. September 2018 @ 11:54

Liebe Hanni, ich habe Heike über ihre HP kontaktiert. Schicke ihr bitte eine Mail und frage sie selbst. Ich möchte mich hier nicht dazu äußern. Einen schönen Wochenanfang wünscht dir Gudrun


10. September 2018 @ 12:13

Liebe Gudrun,
das Gedicht hast Du treffend geschrieben, aber an dem Pauli prellt alles ab. Ich habe mich xmal dazu geäußert - umsonst. Ich lese auch nichts mehr von ihm, aber er nimmt allen Anderen den Platz weg. Leider.
LG Ingrid


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1472+
Schön, dass es dich gibt

1243+
Ein Engel

907+
Zwei sind notwendig

788+
Das verflixte siebte Jahr

667+
Deutsche Sprache

661+
Das Versprechen

645+
Ein leckeres Erdbeerfest

643+
Heute Nacht

585+
Ein wahrer Freund

450+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

4+
Keine Lust

4+
Der arme, alte Mann

4+
Mein Möwentraum

4+
Ein zäher Baum

4+
Altersarmut

3+
Heike Diehl

3+
Es lebe der Unterschied!

3+
Das verflixte siebte Jahr

3+
Ein neuer Tag erwacht

2+
Personalratsanfrage


- Gedichte Jahr

7+
Reimen macht Spaß!

6+
Ein Morgenmuffel

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Wo die Kakteen blühen

4+
Keine Lust

4+
Mein Möwentraum

4+
Der Fischer aus Santa Mari...

4+
Zumba

4+
Ein Messie räumt auf

4+
Jede Erinnerung zählt


Neusten Kommentare

bei "Mein Möwentraum"

bei "Mein Möwentraum"

bei "Mein Möwentraum"

bei "Mein Möwentraum"

bei "Mein Möwentraum"

bei "Die Amsel(Schwarzdrossel)"

bei "Mein Möwentraum"

bei "Die Hitze (Entschleunigun"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Nacht Mutterliebe Leben Karsamstag Lesen Kraft Kummer Lachen Krieg Körper Landwirt Libelle Mühle Licht Mut Musik Kälte Kinder Wenn Königin Kind Krebs Kinderheim Liebe Loslassen Laub Kröte Laune Kirche Kumpel Menschlichkeit Leidenschaft Namen Leuchtturm Kerzen Kuss Krank Kinderlachen Keller Lohn