Sonstige Gedichte



Mister Geheimnisvoll



Mein Nachbar aus dem ersten Stock,
ist erst neu in unserem Block.
Ich stehe vor seinem Klingelschild,
mein kleines Herz klopft gerad´ wie wild.

Auf dem Messingschild steht: Hier wohnt John.
Den Vornamen kenne ich nun schon.
Ich hab´ ihn gestern kurz gesehen.
Ein toller Typ, - muss ich gestehen.

Vermutlich ist er noch recht jung,
er nahm die Treppe voller Schwung.
Das volle Haar, die dunklen Locken,
hauten mich gleich von den Socken.

Sein Sportoutfit war wirklich krass,
die Haare wild zerzaust und nass.
Vermutlich kam er aus dem Fitness-Studio.
Er grüßte freundlich, - ich ebenso.

Sehr sportlich, habe ich gedacht.
Was der Typ wohl sonst noch macht?
Ich stehe gedankenverloren vor seiner Tür,
da höre ich eine Stimme hinter mir:

„Hallo, möchtest du zu mir?
Du stehst direkt vor meiner Tür.“
Mir wird plötzlich flau im Magen.
Was soll ich diesem Mann jetzt sagen?

„Ich bin Lisa und heiße dich willkommen.
Lisabetta, - genau genommen.“
„Du bringst mir eine Flasche Wein?
Schön, dann komm doch erst mal rein!“

Gelesen: 100   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 600 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wer die Geschichte von Eduard verfolgen möchte, ist hier genau richtig. Inzwischen umfasst die Geschichte über 40 Teile.
Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



16. November 2018 @ 14:30

Ingrid, dann kündige ich dich schon mal an.
Ich weiß, dass er charmant sein kann.
Ob er Champagner mag, das weiß ich nicht,
ich frag ihn mal, es brennt noch Licht.....LG


16. November 2018 @ 13:54

Liebe Gudrun, das ist hart
ich war auch schon mal vernarrt
in den neuen Nachbarn John
er gefiel mir damals schon
wollte ihn auch mal besuchen
mit nem selbstgebacknen Kuchen
Ist das jetzt der gleiche Mann
dann komm ich mit Schampus an





SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3004+
Ein Engel

2996+
Schön, dass es dich gibt

1883+
Für eine schöne Frau

1806+
Zwei sind notwendig

1642+
Heute Nacht

1609+
Das Versprechen

1358+
Das verflixte siebte Jahr

1353+
Das Zipperlein

1318+
Die guten Vorsätze

1160+
KATZEN


- Gedichte Monat

7+
Die Lebensuhr tickt

6+
Ein Morgenmuffel

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Künstler sein

5+
Stiefkind

5+
Der Grübler

4+
Schlechte Noten

4+
Ein Messie räumt auf

4+
Jede Erinnerung zählt


- Gedichte Jahr

4+
Sonderflug nach Moskau

2+
Nachkriegszeit

2+
Pure Leidenschaft

2+
Bikerfreunde

2+
Die Liebe zu Pferden

1+
Zum neuen Jahr

1+
Wider die Volksverdummung ...

1+
Medienkraft

1+
Gespenstische Nacht

1+
Heinrich-Heine-Denkmal (Be...


Neusten Kommentare

bei "Jener Frühling"

bei "SO UNPERFEKT - PERFEKT"

bei "Jener Frühling"

bei "SO UNPERFEKT - PERFEKT"

bei "Jener Frühling"

bei "Jener Frühling"

bei "Auf dem Standesamt"

bei "D(d)ichter Nebel"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Jäger Phantasie Rache Erfolg Jack Leid Ewigkeit Faden Falten Internet Lesen Pfau Familie Leidenschaft Pflanzen Erotik Erkenntnis Jahreswechsel Petrus Erinnerung Erde Falter Jahreszeiten Pferd Pflanze Jagd Falle Irrsinn Lebenssturm Party Philosophie Pfad Erlebnis Essen Jahre Leuchtturm Erwachen Enttäuschung Jahr Paris