Sonstige Gedichte



Hommage an den besten Freund...



Lang, lang ist´s her,
wo wir uns zuletzt gesehen,
weiß nicht mehr genau,
wie konnte das geschehen?

warst mein bester Freund,
gabst mir Trost bei Herzenskummer,
hörtest zu, wenn ich mein Leid dir klagte,
hattest immer Zeit für mich.

Wir weinten zusammen Bäche von
Freudentränen, hieltest meine Hand,
fühlte mich bei dir geborgen,
keine Nacht schlief ich allein.

Das Bett, wir teilten es gar brüderlich,
lagen ganz dicht beieinander,
wärmten uns, wenn es mal kalt,
am Morgen war der erste Blick in deine
schönen Kulleraugen.

Ein Leben ohne dich, dass gab es nicht,
-und doch ist es geschehen.

Neulich als ich den Speicher aufgeräumt,
gab es ein freudig Wiedersehen,
wie wunderbar der Augenblick.
Erinnerungen wurden wach.

Dein Fell gar nicht mehr flauschig und weich,
ein Ohr,- es fehlte nun ein halbes,
ein Auge war herausgerutscht;
es hing auf deinem dicken Bauch herum.

Mit Wehmut hab ich dich genommen,
dich entstaubt, das Fell gebürstet, das Ohr geflickt,
das Auge aus Glas an seinen Platz gerückt,
nun sitzt du hier zwischen Kissen weich und warm,
du hast jetzt einen neuen Platz gefunden,
.....mein allerliebstes Kuscheltier.

 

© Soso

Gelesen: 54   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Mein Ego sagt, es wär nicht schlecht, könnt ich so schreiben wie Hesse, Kästner oder Berthold Brecht, doch das kann ich nicht. Für so manche Lebenslage, bring ich Gedanken zu Papier,
mal laut und mal leise, auf meine Weise.

Sonja Soller


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



09. September 2023 @ 02:02

Herzlichen Dank an alle Leser!!
LieGrüSonja



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

909+
Ein bisschen Spaß muß se...

781+
Das Versprechen

556+
Zwei glückliche Marienkä...

528+
Urlaubsgruß

454+
Für eine schöne Frau

388+
Rentner haben keine Zeit (...

360+
Frühling

359+
Nur eine Pusteblume

358+
Maiglöckchen

317+
Alles Spargel oder was ?


- Gedichte Monat

8+
Einfach mal wehren...

8+
Schlaflos

7+
SPUREN DER ANDEREN IN M...

5+
Tanzen aus Leidenschaft

4+
Auf Kuschelkurs

4+
Kein Date heute

4+
Das Glück der Rosenwanze

4+
Flugangst

4+
Hommage ans Wasser

4+
Telefon-Seelsorge


- Gedichte Jahr

6+
Hüftgold

5+
Lennox hat einen Wunsch

5+
Die guten alten Zeiten

5+
Mütze auf und Handschuh a...

5+
In bester Lage

4+
Zu viel...

4+
Der alte Meyer

4+
Verkanntes Genie

4+
Die Erde brennt

4+
Das Leben geht weiter


Neusten Kommentare

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Trägheit, Faulheit oder "...

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "......wollt` gern einmal "...

bei "Ein Gedanke über das Los"...

bei "Geld verdirbt den Charakt"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuer Feuerwerk Trost Obst Nest Freundin Freiheit Freitag Freude Naturgewalt Freibad Frage Fluss Netz November Firma Obdachlose Flüsse Frauen Freundschaft Natur Freund Neujahr Neubeginn Fernsehen Frei Nebelschwaden Neid Naturgesetz Freizeit Obdachlos Frau Fest Fragen Not Flut Freunde Friede Fenster Nebel