Sonstige Gedichte



Früh, so gegen Acht

Als ich heut früh, so gegen Acht,
die ersten Schritte hab gemacht,
blieb ich ganz unvermittelt steh´n,
mocht´ keinen Schritt mehr weitergeh´n,

Die Pillen, die ich eingenommen,
war´n offenbar schon angekommen,
von innen her wurd´ mir ganz heiß,
auf meiner Stirn stand kalter Schweiß.

Mir wurde plötzlich Angst und Bang,
spürte im Bauch so einen Drang,
hinzu kam noch ein arger Krampf,
mein Atem wurde heißer Dampf.

Ich wollt´ mich dann nach vorn bewegen,
doch meine Beine war´n dagegen,
da blieb mir nur noch abzuwarten,
um nach dem Krampf ins Bad zu starten.

Als ich dort glücklich angekommen,
war ich noch immer leicht benommen,
und zog, schon taumelnd mittlerweile,
die Hose aus, in aller Eile.

Den Rest muss ich hier nicht erzählen,
mir würden eh die Worte fehlen,
es lief perfekt, so nach dem Motto:
Schnell raus mit dir - du flotter Otto.

(c) Horst Rehmann

Gelesen: 92   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1705+
Schön, dass es dich gibt

1667+
Ein Engel

1181+
Zwei sind notwendig

1130+
Das Versprechen

848+
Das verflixte siebte Jahr

643+
Der Fliegenpilz

616+
Ode an die Freundschaft

600+
Die Kartoffel

504+
Heute Nacht

468+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

4+
Ein wahrer Mann

4+
Frei und gelassen

4+
Gefühl

4+
Die Besserwisser

4+
Die Glotze

4+
Oh, mein Gott

3+
Kirche, Glaube usw

3+
Weg eines Flüchtlings

3+
Mein Kater

3+
Zarter Wortstrauß


- Gedichte Jahr

7+
Reimen macht Spaß!

7+
Zerstörte Seele

6+
Ein Morgenmuffel

6+
Einsamkeit

6+
Spiegelbild meiner Seele

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Keine Lust

5+
Mein Möwentraum

5+
Ihr treuester Freund

5+
Wo die Kakteen blühen


Neusten Kommentare

bei "Traurigkeit"

bei "Optimismus ist die Devise"

bei "Herbstvielfalt"

bei "Herbstvielfalt"

bei "Armes Deutschland"

bei "Traurigkeit"

bei "Optimismus ist die Devise"

bei "Herbstvielfalt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Miss Natur Stress Körper Lesen Keller Kröte Lachen Lohn Kerzen Landwirt Libelle Mutter Licht Nacht Mutterliebe Liebesengel Krebs Leben Kind Klima Kinderlachen Kirche Liebe Krank Laub Kummer Laune Kinder Kumpel Loslassen Leidenschaft Kälte Leuchtturm Königin Kuss Karsamstag Kinderheim Versprechen Krieg