Sonstige Gedichte



Frei und gelassen



Ich bin gereift in all’ den Jahren,
schöpfe aus meinem Erfahrungsschatz.
Stelle mich unbequemen Fragen
und hinterfrage nicht jeden Satz.

Versuche das Leben zu genießen,
erfreue mich an banalen Dingen.
Wenn im Garten die Blumen sprießen,
oder in der Früh die Vögel singen.

Nicht immer war ich so gelassen.
Vieles habe ich zu eng gesehen.
Hatte oft Angst was zu verpassen,
die Zeit scheint plötzlich still zu stehen.

Heute ernähre ich mich gesund,
versuche täglich Sport zu treiben.
Kämpfe nicht mehr um jedes Pfund,
so wie ich bin, möchte ich bleiben.

Gelassenheit schleicht sich jetzt ein,
ich fühle mich frei und ausgeglichen.
Möchte einfach nur "ich selber sein".
Die Eitelkeit ist längst gewichen.

Gelesen: 49   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie, Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 300 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



05. September 2019 @ 10:37

Liebe Gudrun,
Dein Gedicht gefällt mir, es sagt viel über das Alter aus. Das Schöne am Alter ist wirklich, daß man alles viel gelassener sieht. Wenn nur die vielen Wehwechen nicht wären, aber man darf sich einfach nicht unterkriegen lassen, immer positiv denken!
Dir einen wunderschönen Tag und liebe Grüße Hanni


13. September 2019 @ 22:08

Ein wirklich erstklassiges Gedicht finde ich.


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1705+
Schön, dass es dich gibt

1667+
Ein Engel

1181+
Zwei sind notwendig

1130+
Das Versprechen

848+
Das verflixte siebte Jahr

643+
Der Fliegenpilz

616+
Ode an die Freundschaft

600+
Die Kartoffel

504+
Heute Nacht

468+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

4+
Ein wahrer Mann

4+
Frei und gelassen

4+
Gefühl

4+
Die Besserwisser

4+
Die Glotze

4+
Oh, mein Gott

3+
Kirche, Glaube usw

3+
Weg eines Flüchtlings

3+
Mein Kater

3+
Zarter Wortstrauß


- Gedichte Jahr

7+
Reimen macht Spaß!

7+
Zerstörte Seele

6+
Ein Morgenmuffel

6+
Einsamkeit

6+
Spiegelbild meiner Seele

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Keine Lust

5+
Mein Möwentraum

5+
Ihr treuester Freund

5+
Wo die Kakteen blühen


Neusten Kommentare

bei "Traurigkeit"

bei "Optimismus ist die Devise"

bei "Herbstvielfalt"

bei "Herbstvielfalt"

bei "Armes Deutschland"

bei "Traurigkeit"

bei "Optimismus ist die Devise"

bei "Herbstvielfalt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Miss Natur Stress Körper Lesen Keller Kröte Lachen Lohn Kerzen Landwirt Libelle Mutter Licht Nacht Mutterliebe Liebesengel Krebs Leben Kind Klima Kinderlachen Kirche Liebe Krank Laub Kummer Laune Kinder Kumpel Loslassen Leidenschaft Kälte Leuchtturm Königin Kuss Karsamstag Kinderheim Versprechen Krieg