Sonstige Gedichte



Die Kartoffel

Aus der Ferne, übers Meer
kam sie damals zu uns her.

Kolumbus war der erste Mann
mit ihm fängt die Geschichte an.

Mit einer Karte von der Welt,
die er fest in Händen hält
und dem Kompass an der Wand,
damit er auch den Rückweg fand
fuhr er über´n Ozean
und sah sich fremde Länder an.

Die Erde - die ist nicht nur bunt
Kolumbus weiß, sie auch rund!

Indien hätt´er gern entdeckt,
doch das lag zu gut versteckt.
Eines Tages sah er Land
und betrat der fremden Strand.

Indien war es nicht - nun ja
dafür war´s Amerika.
Im Süden war´s, so bei den Anden
wo seine Leut´Kartoffeln fanden.

Nun fuhren sie über´s Meer zurück,
die Männer im Kartoffel-Glück.
Sie hatten einen Schatz enteckt
in dem viel Lecker-Gutes steckt.

So kam nach einer ganzen Weile
die Kartoffel - ohne Eile
schließlich in Europa an
und wurd bestaunt von jedermann.

Oben grün und unten braun
war sie sehr nett anzuschauen.
Doch was macht man nur mit ihr,
dient sie nur als reine Zier?
Interessiert wurd´ sie betrachtet,
doch ansonsten noch verachtet.

Der König hat sich dann gedacht,
das etwas das man gut bewacht
jeder gerne haben will
so waren die Bewacher still,
als die Menschen dann in Scharen
die Kartoffeln ausgegraben.

Sie trugen sie geschwind nachhaus
und machten tolle Speisen draus.
Gebraten und auch als Püree
tun sie keinem Bauch mehr weh.
Nach König Friedrich - gar kein Witz
wurd´benannt die Pommes Fritz...
(c) Annette Oellerking

Gelesen: 1667   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1705+
Schön, dass es dich gibt

1667+
Ein Engel

1180+
Zwei sind notwendig

1130+
Das Versprechen

848+
Das verflixte siebte Jahr

643+
Der Fliegenpilz

615+
Ode an die Freundschaft

600+
Die Kartoffel

503+
Heute Nacht

468+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

4+
Ein wahrer Mann

4+
Frei und gelassen

4+
Gefühl

4+
Die Besserwisser

4+
Die Glotze

4+
Oh, mein Gott

3+
Kirche, Glaube usw

3+
Weg eines Flüchtlings

3+
Mein Kater

3+
Zarter Wortstrauß


- Gedichte Jahr

7+
Reimen macht Spaß!

7+
Zerstörte Seele

6+
Ein Morgenmuffel

6+
Einsamkeit

6+
Spiegelbild meiner Seele

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Keine Lust

5+
Mein Möwentraum

5+
Ihr treuester Freund

5+
Wo die Kakteen blühen


Neusten Kommentare

bei "Traurigkeit"

bei "Optimismus ist die Devise"

bei "Herbstvielfalt"

bei "Herbstvielfalt"

bei "Armes Deutschland"

bei "Traurigkeit"

bei "Optimismus ist die Devise"

bei "Herbstvielfalt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Miss Natur Stress Körper Lesen Keller Kröte Lachen Lohn Kerzen Landwirt Libelle Mutter Licht Nacht Mutterliebe Liebesengel Krebs Leben Kind Klima Kinderlachen Kirche Liebe Krank Laub Kummer Laune Kinder Kumpel Loslassen Leidenschaft Kälte Leuchtturm Königin Kuss Karsamstag Kinderheim Versprechen Krieg