Natur



Tornadodämon

 

 


Wolken haben den Himmel eingedeckt,
Dunkel schleicht sich in den Tag,
wie ein Dämon der sich streckt,
wirft mit Blitz und Donnerschlag.
 
Dazu ein kreischend tosender Sturm,
schon drehte der Teufel am Schlüssel,
befreit einen riesig windenden Wurm,
mit saugend schnaufenden Rüssel.
 
Bäume krachen, ächzen in der Schlacht,
Häuserdächer fliegen wie Papier,
der Tornadodämon schallend lacht,
wird zum schwarzen Drachentier.
 
Lange schlummerte seine Macht,
die Mutter Natur ließ ihn erschaffen,
hat seine schärfsten Krallen mitgebracht,
will alles gierig an sich raffen.
 
Menschen flüchten in ihre Keller,
überall hört man angstvolle Schreie,
die Tornadodämonen sind oft schneller,
schnappen zu, wie hungrige Haie.
 
Autos heben ab, fliegen davon,
Stromleitungen explodieren, Funkenflug,
Donner begleitet den Tornadodämon,
bis er sich trollt, wie ein schnaufender Zug.
 
Hagelkörner trommeln peitschend laut,
 teuflische Schlagzeugparodien entspringen,
 Regenwasser sich sprudelnd staut,
 heulende Wolfsmelodien erklingen.
 
Doch dann Stille, Stummfilmzeit,
das dunkle Wesen des Grauens flieht,
die Sonne durchbricht das Wolkenkleid,
etwas wunderbar Schönes geschieht.
 
Aus dem Nachbarhaus dringt ein Schrei,
die kleine Julie kommt zur Welt,
Leute aus dem Ort strömen herbei,
eine Frühgeburt,
die Zukunft erscheint wie bestellt.

 

 

Gelesen: 98   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2118+
Ein Engel

1814+
Schön, dass es dich gibt

1326+
Zwei sind notwendig

1116+
Heute Nacht

984+
Das Zipperlein

950+
Das verflixte siebte Jahr

809+
Die guten Vorsätze

765+
Der Fliegenpilz

643+
Du bist die Richtige

617+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

5+
Waldeinsamkeit

4+
Zwei glückliche Marienkä...

3+
IGELEI

3+
Faszination Schnee

1+
Pur durch die Natur

1+
Streifzug durch die Natur

1+
Wenn ich sehe ...

1+
Ein Schmetterlingstraum

1+
Die Stechmücke


- Gedichte Jahr

5+
Stille ist es jetzt geword...

4+
Ostfriesland

3+
IGELEI

2+
Loreley und Bastei zwei Ed...

1+
Die Seifenblase


Neusten Kommentare

bei "Ich kann es kaum erwarten"...

bei "Ich kann es kaum erwarten"...

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Vaters altes Tagebuch"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Prinz Puppe Kröte Genuss Schafe Schmetterling Geburtstag Gedanken Garten Schmetterlinge Schicksal Geist Ratte Geister Raben Rache Politik Frühling Gefühl Fußball schön Futter Schneemann Geld Gold Gedicht Ruhe Loslassen Schnee Schlaf Pracht Gefühle Hampelmann Gegenwehr Schöne Gedanke Schmerz Schneeflocken Sage Gebet