Lustige Gedichte



Hurra, ein Lottogewinn!



Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben,
endlich hab ich die richtigen Zahlen geschrieben.
Ein fetter Lottogewinn flattert mir ins Haus,
glücklich und überrascht raste ich komplett aus.

Plötzlich stehen viele Freunde auf der Matte,
ich wusste gar nicht, dass ich so viele hatte.
Alle würden gern von der Kohle etwas abstauben,
um sich damit ein paar Wünsche zu erlauben.

Diese selbst ernannten Freunde sind mir einerlei,
ich pfeif auf sie und fühl mich richtig wohl dabei.
Aber ein guter Freund, der etwas für mich getan,
der steht auf meiner Liste ganz vorne dran.

Der Lottogewinn war leider nur ein schöner Traum,
am Morgen hat er sich aufgelöst wie Seifenschaum.
 Ich kann sehr gut ohne den  Gewinn weiterleben,
  schließlich ist Geld nicht das Wichtigste im Leben.
Aber wenn ich doch mal einen Millionengewinn hab,
kriegen meine besten Freunde etwas davon ab!

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 55   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



06. Oktober 2018 @ 17:41

Liebe Hanni, ein Lottogewinn wäre schon schön, aber Deine Freunde haben ihren Anteil schon, weil Du sie zu schätzen weißt.
Vielleicht sollte ich mal wieder spielen...…..
Liebe Grüße aus Franken


06. Oktober 2018 @ 18:36

Liebe Ingrid, danke für Deinen Kommentar. Ich spiel gar kein Lotto, ich hab sowieso kein Glück. Aber wenn ich denke wie lang mein Mann schon spielt und hat noch nie eine größere Summe gewonnen. Ich kann mir gut vorstellen, wieviele Freunde antanzen würden bei einem Lottogewinn, um etwas davon abzukriegen. Aber bei Geld hört die Freundschaft auf. Meine engsten Freunde würden auf jeden Fall etwas bekommen. Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße Hanni


07. Oktober 2018 @ 09:01

Liebe Hanni, ich muss zugeben, ich lasse mich hin und wieder dazu verleiten. Eigentlich habe ich alles was ich brauche, - aber irgendwie ist es ja pannend. Sollte es doch irgendwann einmal zu unerwartetem Geldsegen kommen, verteile ich das Geld in der Familie und bleibe allen in guter Erinnerung. (Hoffentlich auch ohne Lottogewinn).


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

844+
Schön, dass es dich gibt

835+
Ein Engel

543+
Zwei sind notwendig

488+
Der Fliegenpilz

432+
Das verflixte siebte Jahr

414+
Das Versprechen

357+
Die Kartoffel

288+
Ode an die Freundschaft

259+
Wahre Freunde

250+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

5+
Versaut

3+
Hurra, ein Lottogewinn!

2+
Sechs mal verheiratet

2+
Wer Fehler macht

2+
Nicht alt werden

1+
Mädchen auf Schaukel

1+
Kalte Füße

1+
Katz und Maus

1+
Haste Töne

1+
Schniff und Schnüffel


- Gedichte Jahr

5+
Tante M. in der Hängematt...

5+
Versaut

5+
Auf meine Kosten

4+
Ehefrau ist zur REHA

4+
Lulu die Liebesdienerin

3+
Only You

3+
Frisch vermählt

3+
Hurra, ein Lottogewinn!

3+
Nur für Junggesellen(für...

3+
Party - Stimmung im Himmel


Neusten Kommentare

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Eigentlich"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frost Herrscher Weihnachten Ruhe Gedicht Herbst Luftballon Garten Geld Haus Schnee Schmetterling Fehler Gefühl Feuer Fernsehen Gewitter Glühwürmchen Geburtstag Regen Schlaf Frühling Gott Gefühle Gier Gebet Schöne Geister Hase schön Schicksal Schmetterlinge Fußball Gedichte Rückblick Schneeflocken Rote Rosen Glück Geist