Lustige Gedichte



D(d)ichter Nebel

 

Im Gasthaus zur goldenen Laterne,
dort trifft man ihn an,
Gäste kommen aus Nah und der Ferne,
alle zieht er in seinen Bann.

Am runden Tisch, dort in der Ecke,
sitzt Dichter Nebel und liest,
die blonde Wirtin, die Kecke,
bringt ihm `nen Schnaps, den er genießt.

Draußen, der Nebel, wird dichter und dichter,
doch die Zuhörer lauschen mit offenem Ohr,
sie trinken und huldigen dem Nebel, dem Dichter,
denn spannend sind die Geschichten von Geister im Moor.

Der Schnaps entfacht seine Wirkung sehr bald,
gesprochene Worte, nur halb und verschwommen,
der Dichter bald nur noch lallt,
weil vom Alkohol total er benommen.

So kommt es, wie es kommen muss,
man wirft ihn flugs aus dem Lokal,
das macht ihm Ärger und Verdruß,
doch leider hat er keine Wahl.

Unsanft fällt er an Fußes Eichen,
an diesem kalten Wintertag,
wird dort umhüllt von seinesgleichen,
weil auch dort dichter Nebel lag.

 

 

 

 


Gelesen: 10   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



03. Februar 2023 @ 18:59

Danke, Grete und Gudrun, für den lobenden Kommentar und auch Dir, Horst, für das Herzchen. LG an Alle, Helga


31. Januar 2023 @ 17:00

... Super !!! Nichts für oberflächliche Leser. Weshalb Kategorie "Lustig" ? Ich finde es tiefsinnig. Wie gekonnt du umgehst mit Allegorien und Wort- Synonymen . Dies - " im Nebel sein" bei "Dichtern " ohne Alkohol !
Wie oft wir doch den Dichter nicht verstehn, wie oft ist "Nebel " im Kopf des Zuhörers , auch ohne Schnaps !!1 Aber , von rückwärts gelesen NEBEL ----ist LEBEN. Irgendwie beruhigend :
Schönen Abend - Grete


31. Januar 2023 @ 10:22

Liebe Helga, der Schluss gefällt mir besonders gut. LG Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

764+
Frieden auf Erden

721+
Frieden auf der Welt

506+
Der Fliegenpilz

410+
Für eine schöne Frau

366+
Eine Weihnachtsgeschichte,...

355+
Weihnachten wie `s früher...

325+
Goldener Oktober

304+
Novembersonne

302+
Das Versprechen

296+
Grünkohl


- Gedichte Monat

5+
Süßes, sonst gibts Saure...

5+
Aktiencrash im November

4+
Die Deutschen

4+
Der Meisterhandwerker...

4+
Ohne Zahlen

4+
Ein Missverständnis

4+
Immer diese Falten

4+
Franz Branntwein

4+
VerFranzt

3+
Opa Jupps


- Gedichte Jahr

8+
Olle Schinken

6+
Espresso

6+
IM BIOLOGIE - UNTERRICHT

6+
Die Tiere werden immer gr...

6+
Ute mit der dicken Schnute

5+
Süßes, sonst gibts Saure...

5+
Aktiencrash im November

5+
Humor

5+
Trauriges Gemüse

5+
Mein Ordnungssinn


Neusten Kommentare

bei "Opa Kurt sein Wecker"

bei "Keine Beute heute"

bei "Opa Kurt sein Wecker"

bei "Keine Beute heute"

bei "Keine Beute heute"

bei "Keine Beute heute"

bei "do i speak?"

bei "Opa Jupps"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kindergedicht Kind Sex Künstler Klopapier Lachen Klima Kirche Kreativität Lauf Klarheit Körper Internet Kraft Illusion Irrsinn Kummer Landleben klein Laub Küste Krieg Landwirt Krank Kumpel Klassentreffen Kinderlachen Krebs Lärm Kindertag Kröte Klimawandel Krippe Königin Krimi Kindheit Kinder Länge Kuss Kinderheim