Gedichte über Hoffnung



Mahnender Supermond

 

Oh seht, wie er mächtig thront

Bizarr anwachsend auf seiner Bahn

Unser derzeit gigantischer Supermond

Als wolle er uns mystisch, näher-bringend, mahnen

 

Uns, als schwach handelnde Erdbewohner, anklagen

Wie wir mit unserem schönen Planeten umgehen

Im, schon viel zu langem, Klimaschutzversagen

Seine glühenden Drohgebärden kann man sehen

 

Er wirkt unheimlich, faszinierend-wunderschön

Zeigt uns seine gelbe Karte im glimmenden Schein

Damit wir, die Menschen des blauen Planeten, verstehen

Ohne schützende Erdatmosphäre erlischt unser Sein

 

Gelesen: 159   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

928+
Ein Engel

688+
Schön, dass es dich gibt

585+
Heute Nacht

550+
Zwei sind notwendig

528+
Die guten Vorsätze

445+
Das verflixte siebte Jahr

371+
Der Fliegenpilz

365+
Das Zipperlein

341+
Du bist die Richtige

279+
Ehefrau ist zur REHA


- Gedichte Monat

6+
Begegnung im Speisewagen

1+
Wenn die Tage länger werd...

1+
Mahnender Supermond

1+
Finden

1+
Der Heiratsschwindler(Witw...

1+
Tausend Religionen

1+
Die Fassade


- Gedichte Jahr

6+
Begegnung im Speisewagen


Neusten Kommentare

bei "Ein Spiel der Zeit"

bei "Es hat nichts zu bedeuten"...

bei "Abnehmen"

bei "Alte Liebe rostet nicht"

bei "Männer verstehen es zu l"...

bei "Männer verstehen es zu l"...

bei "Abnehmen"

bei "Männer verstehen es zu l"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Raben Haar Ruhe Frosch Gefühl Schnee Garten Geburtstag Schmetterling Schneeflocken Gedanke Gegenwehr Gott Schafe Ratte Realität Prinz Schönheit Gedicht Schneemann Weihnachten Schmetterlinge Frühling Geist Pracht Gedanken Geld Schlaf schön Futter Hampelmann Schicksal Puppe Gefühle Geister Gebet Fußball Schöne Sage Schmerz