Gedichte über Hoffnung



Abendrot..

Abendrot...

 

Abendrot bei milder Wärme.

Betäubte Sinne vom Gelärme.

 

Das Gemüt zieht mich hierher.

Tief im Innern will ich mehr.

 

Abend drängt in dieser Wonne.

Letztes blinzeln von der Sonne.

 

Will das noch ein wenig halten

und für mich so gern verwalten.

 

Gefühle werden ganz, ganz mild.

Wehmütig wirkt dieses Bild.

 

Bernd Tunn - Tetje

Gelesen: 23   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ehemaliger Schiffsmann aus Hamburg.
Rentner
Hobbys: Mundharmonika, Walking, Schreiben, Lesen.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3116+
Schön, dass es dich gibt

2803+
Das Versprechen

2398+
Ein Engel

1836+
Zwei sind notwendig

1670+
Für eine schöne Frau

1610+
Das verflixte siebte Jahr

1037+
Heute Nacht

944+
Zauberhafte Sonnenblumen

891+
Ode an die Freundschaft

817+
Ein wahrer Freund


- Gedichte Monat

7+
An einen älteren Herrn

4+
Die letzte Rettung

3+
Der Heiratsschwindler(Witw...

2+
Der Tod ist nicht das Ende

1+
Positiv denken

1+
Ein Pastor steht im Dunkel...


- Gedichte Jahr

4+
SchuhWerk

4+
Verwandlung

3+
HILFE ; DIE DEUTSCHE SPRA...

2+
Das Lachen sei dir heilig

2+
Was der Teufel selbst nich...

2+
Kriegs-Kindertränen

2+
Die Tränen eines Kindes -...

2+
Ich - Ich - Ich ?

2+
Gestern, Heute, Morgen

1+
Zukunft die große Unbekan...


Neusten Kommentare

bei "Der Klang"

bei "Der Klang"

bei "Der Zeitungsschmierer"

bei "GedichtForm"

bei "Küche geschlossen"

bei "Küche geschlossen"

bei "Der Zeitungsschmierer"

bei "Über die Liebe, (mal uni"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Luftballon Falle Chef Falten Rache Fernsehen Rabe Fee lustig Lohn Feder Lüge Kampf Farbenpracht Fenster putzen Ratte Kalender Raben Kälte Realität Fantasie Essen Farben jung Familie Lust Februar Recht Fehler Faden Fasching Luft Radio Raureif Feen Falter Kalt Loslassen Feiertage