Die neusten Gedichte



Spiegelbild meiner Seele


Gedichte, Spiegelbild meiner Seele,
offenbaren meines Herzens flehen,
zeigen aber auch, wie ich mich quäle,
und wie sich meine Gedanken drehen.

Geschrieben in wunderschönen Worten,
erreichen Gedichte ein jedes Herz,
sie öffnen fantastische Pforten,
in ein Reich ohne Leid, Kummer und Schmerz.

Gedichte zeigen das Bild dieser Welt,
offenbaren die strahlende Schönheit,
beschreiben das hellblaue Himmelszelt,
und das Leben in kostbarer Freiheit.

Gedichte kennen keinerlei Grenzen,
sie überwinden Mauern und Schranken,
sind durch nichts und niemand zu bremsen,
ständig sind sie am Wachsen und ranken.

Wer meine Gedichte liest und versteht,
weiß genau was ich beim Schreiben fühle,
und er merkt sofort worum es sich dreht,
spürt auch, worin ich gedanklich wühle.

Meine Gedichte schreibe ich quer Beet,
oder für eine bestimmte Person,
ein liebes Wörtchen, das als Dank ergeht,
empfinde ich – als wunderbaren Lohn.

© Horst Rehmann

Gelesen: 61   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



13. August 2019 @ 17:16

Mensch Horst,hab das Ding etliche male gelesen,weil ich es so Klasse finde.
Spitze
Chris


12. August 2019 @ 19:13

DANKE !!!
LG
H. Rehmann


12. August 2019 @ 18:13

Lieber Horst,
mit knappen Worten danke ich dir,
für deinen Geist - geschrieben auf Papier.

LG
Nathia



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2081+
Ein Engel

2008+
Schön, dass es dich gibt

1569+
Der Fliegenpilz

1279+
Zwei sind notwendig

1078+
Die Kartoffel

991+
Das Versprechen

818+
Wahre Freunde

754+
Das verflixte siebte Jahr

737+
Ode an die Freundschaft

625+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Marleen die kühle Schön"...

bei "Marleen die kühle Schön"...

bei "Sekunde"

bei "Tobias"

bei "H E R B S T"

bei "Ein nebelverhangener Tag"

bei "Es bläst der Wind von No"...

bei "H E R B S T"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Seelenfeuer Frieden Schnee Kind Selbstliebe Sinne Mühle Flasche Möwe Feuer Floh Kirche Freund Mut Frauen Freunde See Fee Senioren Fernsehen Friede Firma Frau Frage Frost Muschel Möwen Sex Fehler Klima Frosch Musik Seele Flüsse Schwer Mutter Feuerwerk Fragen Frühling Fischer