Die neusten Gedichte



Eissterne

 

 
 Eisnebel wabert durch Lüfte
Legt sich sanft, hauchend-sacht
Wie schwebend kalte Düfte
Hat silberne Eissterne mitgebracht
 
Sie glitzern, gleich Edelsteine
Im Morgenlicht, das auf sie schaut
Tanzen flimmernd, wie zarte Elfenbeine
Bis gülden-strahlende Sonne
Sie wieder lieblich-küssend taut

 

Gelesen: 36   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



06. Januar 2019 @ 13:33

Hallo Karsten,
Dein Gedicht gefällt mir. Es beschreibt mit poetischen Worten die faszinierende Wunderwelt der Eiskristalle. Typisch Dein Stil, bleib so wie Du bist!
Einen schönen Sonntag und liebe Grüße Hanni


06. Januar 2019 @ 14:07

Wenig Worte, die viel ausdrücken. Du hast den Winterzauber gut beschrieben. LG Gudrun


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1472+
Schön, dass es dich gibt

1243+
Ein Engel

907+
Zwei sind notwendig

788+
Das verflixte siebte Jahr

667+
Deutsche Sprache

661+
Das Versprechen

645+
Ein leckeres Erdbeerfest

643+
Heute Nacht

585+
Ein wahrer Freund

450+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Mein Möwentraum"

bei "Mein Möwentraum"

bei "Mein Möwentraum"

bei "Mein Möwentraum"

bei "Mein Möwentraum"

bei "Die Amsel(Schwarzdrossel)"

bei "Mein Möwentraum"

bei "Die Hitze (Entschleunigun"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Nacht Mutterliebe Leben Karsamstag Lesen Kraft Kummer Lachen Krieg Körper Landwirt Libelle Mühle Licht Mut Musik Kälte Kinder Wenn Königin Kind Krebs Kinderheim Liebe Loslassen Laub Kröte Laune Kirche Kumpel Menschlichkeit Leidenschaft Namen Leuchtturm Kerzen Kuss Krank Kinderlachen Keller Lohn