Die neusten Gedichte



Der Egomane



(frei nach Eugen Roth)

 

Ein Mensch, der vom Charakter her

meint, dass er etwas Bess´res wär,

ein solcher Mensch, ist schon fatal,

wirkt zumeist auch recht oft banal.

 

Ein Selbiger, man seh´s ihm nach,

vom Geiste her, zumeist recht schwach,

wenn er die Meinung tut gern kund,

vermeintlich glaubt, zu aller Mund.

 

So zu sein, ein solcher Mensch,

hat wohl geirrt, nun ja vielleicht

war er auch bloss

nur kurz verwirrt,

weil solchem Mensch,

genau betrachtet,

gebührt nur wenig an Beachtung.

 

Letztendlich, wer´s genau besieht,

wird feststell´n was dabei geschieht:

ein jeder Mensch, dies ist gewiss,

doch lediglich nur Menschlein ist!

 

© Uschi R.

Gelesen: 41   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Denkende Dichterin und dichtende Denkerin, der Lyrik verbunden, der Prosa verfallen. Meine Texte mit überwiegend eigenen Aufnahmen zu verbinden in schöner Symbiose oder konträr... Gefühl, Liebe aber auch ab und an mal Kritisches und natürlich den Humor niemals vergessend....


ÄHNLICHE GEDICHTE





6 KOMMENTARE



07. April 2021 @ 17:09

Hallo Uschi, ja, der Ergomane ist schon eine ganz besondere Spezies von Mensch. Leider trifft man ihn häufiger an als man denkt. Dein Gedicht hat das wunderbar auf den Punkt gebracht. Eugen Roth muss eine ganz besondere Beobachtungsgabe gehabt haben, um solche Gedichte zu verfassen. Zum Schmunzeln, aber mit ernstem Hintergrund! Nachmittägliche Grüße von Helga


07. April 2021 @ 17:59

Hallo Helga, herzlichen Dank auch Dir, ja dieser Menschenschlag kommt öfter vor als man denkt. Vielleicht sogar ein klitzekleines bisschen bei jedem von uns sogar, ab und zu zumindest. Eugen Roth hat es mir derzeit angetan, so habe ich mich einmal in dieser Art und Weise ebenso versucht, ich hoffe es gelang ein kleinwenig. Ich schicke ganz liebe Grüße in Deinen Abend - Uschi


06. April 2021 @ 13:47

Liebe Uschi,
ein ganz tolles Gedicht, daß den Nagel genau auf den Kopf trifft! Leider sind Egomanen so von sich überzeugt, daß man sie nicht ändern kann.
Dir eine wunderschöne sonnige Woche! Liebe Grüße Hanni


06. April 2021 @ 15:26

Liebe Hanni!
Ich bin ein großer Verehrer dieses ganz großartigen Poeten, dessen Texte mir ausnehmend gut gefallen und zwar nicht nur die humorigen, sondern auch seine ganz wunderbaren Gedichte und Erzählungen! Vielleicht sitzt er ja auf seiner Dichterwolke Nr. 7 in erlauchtem Kreise und sieht mir wohlwollend über die Schulter ;-)
Herzlichen Dank mit lieben Grüßen zu Dir Uschi


05. April 2021 @ 20:29

Ich danke lieber Christian, nun sind sie ja vorbei, die nervigen Feiertage ;-))
Schönen Abend!


05. April 2021 @ 18:02

Ja,das ist schon toll erzählt.
Schönen Abend Uschi.
Der von den Feiertagen genervte Christian



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2114+
Schön, dass es dich gibt

1856+
Ein Engel

1344+
Zwei sind notwendig

1183+
Für eine schöne Frau

1031+
Heute Nacht

1022+
Das Versprechen

990+
Deutsche Sprache

919+
Ein wahrer Freund

916+
Das verflixte siebte Jahr

766+
Huhn und Hahn


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Sorgen im Blick"

bei "Sorgen im Blick"

bei "Notlügen"

bei "Notlügen"

bei "Notlügen"

bei "Notlügen"

bei "Nachtgebet"

bei "Meine Quelle"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Friede Frühstück Freizeit Kinderlachen Floh Feder Firma Kerzenschein Ruhe Fee Kerzen Keller Menschen Meer Frühling Früher Flüsse Feuerwerk Fliege Feen Fernsehen Schafe Fenster Fluss Kinderheim Flasche Kind Sage Fehler Fischer Rücksicht Flirt Fasching Flucht Mauer Mäusejagd Februar Feiertage Fest Kinder