Weise Sprüche



Weiser Spruch

Wenn etwas wie regen vom Himmel tropft,
sind Tränen der heiligen Stern,
sie weinen nicht um Mitleid mit uns
sondern darum was wir verlieren,

Wenn es so weitergeht,
wird Welt bald untergehn,
unnatürlich und viel zu gepflegt,
denn wir haben die Natur nichtmehr gehegt.

(c) Julia (auch: wie ein Vogel ohne Flügel)

Gelesen: 88   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

983+
Ein Engel

733+
Schön, dass es dich gibt

607+
Heute Nacht

582+
Zwei sind notwendig

548+
Die guten Vorsätze

464+
Das verflixte siebte Jahr

416+
Das Zipperlein

383+
Der Fliegenpilz

356+
Du bist die Richtige

287+
Ehefrau ist zur REHA


- Gedichte Monat

2+
Auch Shakespeare schrieb G...

1+
Der Mensch nur Staub

1+
Mein Glass


- Gedichte Jahr

1+
Mein Glass


Neusten Kommentare

bei "Krankheit."

bei "Krankheit."

bei "DIE KATZEN"

bei "DIE KATZEN"

bei "DIE KATZEN"

bei "DIE KATZEN"

bei "DIE KATZEN"

bei "Verloren "


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Puppe Haar Stille Schöne Schafe Schmetterling Geburtstag Gedanken Garten Fußball Schicksal Geist Realität Geister Rache Ratte Pracht Schneemann Gefühl Schmetterlinge schön Futter Frühling Sage Politik Gedicht Ruhe Loslassen Schnee Gebet Hampelmann Gefühle Prinz Gegenwehr Geld Gedanke Schmerz Schneeflocken Rückblick Schlaf