Weihnachtsgedichte



Weihnachtsglanz

Ho,
Ho, Ho,
Weihnachten,
friedliche Stille zieht ein,
hergerichtet ist Hof und Heim,
der Weihnachtsbaum ist geschmückt,
Besinnlichkeit in den Vordergrund rückt,
duftende Leckereien werden festlich aufgetischt,
überall glänzen Sterne, in dieser Zeit, mit goldenem Licht,
feierliche Stunden, der Freude, bringen die schönsten Momente.
Öffnet alle Tore, lasst die Kraft der Liebe herein, öffnet Herzen und Hände!
Liebeszeit,
Menschlichkeit,
Toleranz,
Weihnachtsglanz.

Gelesen: 175   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1033+
Schön, dass es dich gibt

761+
Ein Engel

730+
Zwei sind notwendig

683+
Deutsche Sprache

619+
In einer Walpurgisnacht

593+
Heute Nacht

585+

528+
Ein wahrer Freund

516+
Das verflixte siebte Jahr

479+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

1+
Das Pfefferkuchenmännchen


- Gedichte Jahr

1+
Weihnachten wie `s früher...


Neusten Kommentare

Günter Knerr bei "Die Schöpfung"

bei "Die Schöpfung"

Günter Knerr bei "Die Schöpfung"

bei "Für jeden Geschmack ein "...

Susanne Fischer bei "Die Schöpfung"

bei "Die Schöpfung"

bei "Die Schöpfung"

bei "Die Schöpfung"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Der Weihnachtsmann wird un...

Heilige Nacht

Mein Weihnachtsbaum

Oh, denkt nur

Heiligabend




Haus Schafe Schmetterling Herrscher Schönheit Gefühl Maskenball Schneemann Seelensonnenschein Gedichte Geister Gier Haar Schöne Hampelmann Schicksal Henne Hase Geschenk Gedicht Rosen Sehnsucht Geburtstag Glaube Herbst Geld Seele Schwer schön See Sage Geschenke Helfer Gewitter Rückblick Geist Gefühle Schneeflocken Herz Seelenfeuer