Weihnachtsgedichte



Das Licht der Weihnacht

 


Wenn die Weihnachtsengel wieder fliegen,

wir uns enger aneinander schmiegen,

ihre Flügelschläge Wärme und Herzlichkeit bringen,

sollten alle friedlich im festlichen Glockenklang,

die Geburt des Christkinds besingen,

dann ist Weihnachten das Licht mit dem hellsten Glanz,

es strahlt für Menschlichkeit und Toleranz,

für Leben, Liebe und Zuversicht,

lasst es nie erlöschen,

trotz Kommerz und Konsumwahn,

vergesst das nicht!

 

Gelesen: 239   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2712+
Schön, dass es dich gibt

2100+
Nur eine Pusteblume

1939+
Ein Engel

1909+
Das Versprechen

1692+
Für eine schöne Frau

1517+
Zwei sind notwendig

1301+
KATZEN

1180+
Heute Nacht

1180+
Ein wahrer Freund

1159+
Deutsche Sprache


- Gedichte Monat

1+
Das Pfefferkuchenmännchen


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Weihnachtsgedichte


Neusten Kommentare

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Die Tür"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Eine märchenhaft-lustige ...

Dreimal Weihnachten

Nikolauslied

Du Weihnachtsbaum

Weihnachten - Weihnachten ...




Frei Kumpel Vampir Freizeit Frieden Party Pferd Frost Frühstück Flüsse Pfau Freundschaft Flasche Philosophie Frust Paris Fragen Flucht Pflanzen Fliege Politik Freunde Pracht Freundin Frage Freund Früher Frosch Flirt Petrus Frau Phantasie Frauen Friede Fluss Pfad Freude Floh Polarlichter Frühling