Weihnachtsgedichte



Adventszeit

Es klingen Weihnachtslieder
Hell durch die Winternacht;
Wie alle Jahre wieder,
Voll Inbrunst und Andacht.

Es leuchten tausend Kerzen,
Sie spenden gold`nen Schein,
Und  in die Menschenherzen
Zieht endlich Frieden ein.

Vergangen ist das Jagen
Nach Ruhm , Prestige und Geld,
Denn an den Feiertagen
Herrscht Ruhe auf der Welt.



   

Gelesen: 83   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2183+
Schön, dass es dich gibt

1877+
Ein Engel

1320+
Zwei sind notwendig

1281+
Das Versprechen

1139+
Das verflixte siebte Jahr

890+
Ein leckeres Erdbeerfest

751+
Heute Nacht

697+
Ein wahrer Freund

588+
Deutsche Sprache

571+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Weihnachtsgedichte


- Gedichte Jahr

2+
Zwei Tränen

1+
Draußen ist es dunkel


Neusten Kommentare

bei "Liebe ist ein Geschenk"

bei "Durch Wald und Flur"

bei "Durch Wald und Flur"

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Darf ich bitten?"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Frohe Vorweihnachtszeit

Advent

In der Mitte vom Marktplat...

Das Fest der Liebe

Gibt es das Christkind?




Kirche Klima Krebs Kerzen Kuss Krimi Länge Laune Libelle Vorsätze Krieg Kumpel Kraft Kummer Königin Körper Krank Kampf Landleben Lied Karneval Licht Kälte Kröte Kinderheim Laub Lesen Landwirt Kinder Leidenschaft Kinderlachen Lachen Kindheit Kunst Karsamstag Leben Liebe Kalender Keller Leuchtturm