Weihnachtsgedichte



Es geht ein feines Funkeln...



Es geht ein feines Funkeln
durch die stille Nacht.
Wir haben uns im Dunkeln
ein Lichtlein angemacht.

In unserem kleinen Zimmer
ist es kuschelig und warm.
In der Nacht, bei Kerzenschimmer,
nehme ich dich in den Arm.

Geschenke gibt es keine,
es ist so knapp das Geld.
Ich schenke dir meine Liebe,
das einzige, was zählt.

Hast du für mich ein Lächeln,
erstrahlt der ganze Raum.
Mein Herz zerspringt vor Freude,
etwas Schöneres gibt es kaum.

Das gibt es von keinem Christkind,
- von keinem Weihanchtsmann
und ist für mich das Schönste,
was man bekommen kann.

Gelesen: 63   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 350 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1505+
Schön, dass es dich gibt

1369+
Ein Engel

1046+
Zwei sind notwendig

827+
Deutsche Sprache

774+
Das verflixte siebte Jahr

774+
Heute Nacht

745+
Ein wahrer Freund

654+
Das Versprechen

594+
Der Fliegenpilz

538+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

1+
Das Pfefferkuchenmännchen


- Gedichte Jahr

1+
Draußen ist es dunkel


Neusten Kommentare

bei "Augenblick"

bei "Die Bank"

bei "Zeit der Besinnung"

bei "Vielleicht, vielleicht au"...

bei "Hilfe, die Zeit rennt"

bei "Frühling"

bei "Vielleicht, vielleicht au"...

bei "Es ist Frühling"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Alle Jahre wieder

Gibt es das Christkind?

Die stillste aller Nächte

Heiligabend

In der Weihnachtsbackstube




Haar Puppe Rücksicht Geiz Gegenwehr Fußball Gebet Gedanke Futter Frühstück Gedanken Geist Ratte Geister Raben Rache Glück Frost Gefühl Schmerz Frosch Schicksal Schmetterlinge Ruhe Friede Gedicht Garten Gedichte Schmetterling Schafe Pracht Gefühle Prinz Sage Schnee Loslassen Schlaf Frühling Wasser Gelassenheit