Sonstige Gedichte



Alltagstrott

 

  Früh um Sechs klingelt der Wecker, ich schleiche tölpelhaft ins Bad, gleich darauf renn ich zum Bäcker, dann les ich noch im Käseblatt.   Zwei Brötchen, weicher Camembert, noch schnell ein Ei und heißer Tee, mein Sturmschritt ist bewundernswert, ich schließ die Eingangstür und geh.   Acht Stunden währt mein Arbeitstag, ich flitze heim vergnügt und flott, gehör wohl zu dem Menschenschlag, der nur noch kennt - den Alltagstrott.   © Horst Rehmann

 

Gelesen: 135   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2176+
Ein Engel

1871+
Schön, dass es dich gibt

1360+
Zwei sind notwendig

1130+
Heute Nacht

1039+
Das Zipperlein

969+
Das verflixte siebte Jahr

818+
Die guten Vorsätze

776+
Der Fliegenpilz

661+
Das Versprechen

659+
Du bist die Richtige


- Gedichte Monat

7+
Die Lebensuhr tickt

6+
Ein Morgenmuffel

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Künstler sein

4+
Ein Messie räumt auf

4+
Jede Erinnerung zählt

4+
Weiberfastnacht

4+
Krümels Tagesentscheidung

4+
Wo die Kakteen blühen


- Gedichte Jahr

7+
Die Lebensuhr tickt

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Künstler sein

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
DIE KATZEN

4+
Krümels Tagesentscheidung

4+
Nur keinen Stress zum Jahr...

4+
Das Leben

3+
Nirgendwo

3+
Ausgebremst


Neusten Kommentare

bei "Sternlied"

bei "Der müde Hahn"

bei "Überfall im Hühnerstall"

bei "Der Grübler"

bei "Der Grübler"

bei "Stiefkind"

bei "Der Grübler"

bei "Stiefkind"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Hampelmann Puppe Lüge Ruhe Schafe Schmetterling Geburtstag Gedanken Garten Schmetterlinge Gedicht Geist Rache Geister Haar Raben Hase Frühling Gefühl Fußball schön Futter Schneemann Geld Regenbogen Gedichte Genuss Luftballon Schnee Schlaf Pracht Gefühle Prinz Gegenwehr Schöne Gedanke Schmerz Schneeflocken Sage Gebet