Lustige Gedichte



Zwiegespräch im Cafè " KÖLLE ALAAF"



KLOTILDE  :   ... weißt  du  Chantal , mir  wird  jeden  Tag  bewußt ,  wie  schön
                 doch  das  Alter  ist. Du  profetierst endlich  von  deinen  Einzahlungen 
                 in  die  Krankenkasse,  wirst  sexuell  nicht  mehr  belästigt   und  bei 
                 Geiselnahmen  wirst  du  als  erste  freigelassen .
CHANTAL :   ...  kriegst  keine   Knöllchen   wegen  Schnellfahren. Du  hast  recht ,
                   das  Alter  ist  schön.
KLOTILDE   :  ...  wir  hatten  auch  ein  Riesenglück  mit  unseren  verstorbenen
                  Männern.
CHANTAL :  ...  meiner  war  ja  bioreiner  Kölner,  ein  ruhiger  Genußmensch ,
                 trank  sein  Kölsch , arbeitete  ein  wenig ,  machte  Pause ,   trank
                 wieder  ein  Kölsch , dann `ne  längere  Pause ,  betete  für den FC Köln
                 und  schlief  dann  selig  ein.   Und  deiner  ????
KLOTILDE  :  ...  der  war  ja  Schwabe ,  der  schloß   nur  Bausparverträge  ab
                 und  Versicherungen,  so  verrückt  kann  man  sein ,  aber   heute  lebe
                 ich  davon.  Nee , nee ,  waren  das  gute  Männer, Gott  sei  ihnen 
                 gnädig .
CHANTAL :  ...ich  glaube  Klotilde  , ich  muß  jetzt  gehn , soll  noch  zur 
                   Gruppentherapie .
 KLOTILDE :  ... hast  du  psychische  Probleme  ?
 CHANTAL :   ...  nee,  habe  und  hatte  nie , aber  ich  höre  mir  gerne   die
                   Probleme  anderer  Leute  an .
 KLOTILDE :  ...  noch  eine  Frage , man  sagt  ja  die   Kölner  wären  so 
                 herzensgute  Menschen  , aber  -----  so  helle  wie  die    Schwaben im
                 Oberstübchen    doch  nicht.
 CHANTAL : ...  da  täuschst  du  dich  gewaltig ,  als    bei  uns  immer  wieder
                 jemand  schelte  und    irgendwas  wollte , da  hat  mein  Kölner
                 rasch  eine  Lösung  gefunden ,  brachte  an  der   Eingangstür   ein
                 Plakat  an  :
                                     - sind  arme  Rentner , können  nichts  spenden  und
                                        kaufen
                                     -  wir  wissen  wen  wir  wählen  sollen
                                     -  wir  haben  Jesus  gefunden
                  Nun  haben  wir  unsere  Ruhe.
KLOTILDE :  ...  Apropo  Rentner  ,  weißt  du  Chantal   welche Menschen  sich 
                  ohne  Sex  vermehren  ?
CHANTAL : ... das  gibt  es  nicht .
KLOTILDE : ...  doch -   die  Rentner,  es  werden  immer  mehr   , trotz  ihrem 
                  ungesunden  Alkoholkonsum .Hat  dein  Kölner  gern  getrunken ?
CHANTAL :  ... also  wenn  ich  ihn  am  Abend  so  beten  hörte , denke  ich ---
KLOTILDE : ... was  hat  er  so  gebetet  ?
CHANTAL : ...  Müde  bin  ich  geh  zur  Ruh
                       decke  meinen  Bierbauch  zu ,
                       Herrgott  , laß  den  Kater  mein ,
                       morgen  nicht  so  schrecklich  sein,
                       bitte  gib  mir  wieder  Durst,
                       alles  andere  ist  mir  Wurst.
            Und  dein  Schwabe  was  betete  er  ?
KLOTILDE : ...  Lieber  Gott, du  mußt  mich  nicht  in  Anstand  und  Würde  alt
                     werden  lassen ,  ich  möchte  lieber  unanständig  jung  bleiben.
                     Amen
CHANTAL : ...Trank  er  viel 
 KLOTILDE :  ...also  seine  alkoholfreien  Tage   waren   der  30-te  und  31  -te
                     Februar . Sonst  eigentlich  nicht.
CHANTAL :  .... guckte  er  schon  mal  nach  jungen  Frauen  ?
KLOTILDE : ...  nach  seiner  Grauen- Star  -Operation  immer  öffter, aber  weißt 
                  du ,   Männer   sind  wie  Streichhölzer ,  entflammen   schnell   und
                  verlieren  dann  den  Kopf.
CHANTAL ; ...  wenn  die  Männer  allein  unter  sich  sind  ,sprechen   sie
                lediglich  über  ihren  Beruf  oder  über  Autos .
 KLOTILDE : ... im  Gegensatz  zu  uns,   die  schöngeistige ,  wissenschaftliche
                  Themen  haben .
CHANTAL : ...was  macht  eigentlich  dein  Enkelkind  ?
KLOTILDE : ...   ach ,  der  studiert  seit  15    Jahren
CHANTAL : ...  ja,  ja,   in  einigen  Jahren  sitzen  überall  nur  studierte  Leute
                rum  und  warten  monatelang   bis  ein  75-jähriger   Rentner  kommt 
                um  ihnen  die  Waschmaschine  zu  reparieren.
KLOTILDE : ... als  mein  Enkel   noch  klein , fragte  er  mich   so  drollig
                 " Oma ,  kannst  du  deine  Geburtstagskerzen  ausblasen   oder    holen
                 wir  den  Feuerlöscher ?"  Heute  fragt  er  mich , Oma  hast  du  auch
                 ein  Sparbuch  ?
CHANTAL : ...Ja ,  ja ,  so  ändern  sich  die  Fragen,  jetzt  muß  ich  aber  zur
                 V.H.S.    gehen   sonst  komme  ich  zu  spät .
             

                                            *********
                

 

 

Gelesen: 161   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich bin ich ----


ÄHNLICHE GEDICHTE





10 KOMMENTARE



11. Februar 2024 @ 18:44

Liebe Grete,
als ich zu lesen anfing, konnte ich nicht mehr aufhören. Chantal und Klothilde!! Wie locker du das "Weibergespräch" humorvoll flüssig erzählt hast! Ich musste die ganze Zeit grinsen. So ist es doch wirklich und nicht anders. Große Klasse.
Liebe Grüße von Christine.


11. Februar 2024 @ 18:49

,,, danke Christine ,
Eine schöne Woche
G.


04. Februar 2024 @ 16:10

Einfach herrlich mal ein Gespräch so zu belauschen.
Schmunzelgruß von Sieghild


04. Februar 2024 @ 16:18

... danke Sieghild, wir dürfen in dieser verrückten Welt den Humor nicht verlieren .
Lb.Gr.
Grete


03. Februar 2024 @ 18:44

... danke Gudrun und Ralph , für die Geduld den ganzen Quatsch zu lesen , ist immer schwierig in Dialogform. Gudrun , da ich ja keine Bio- Kölnerin bin - weiß ich auch nicht wie , wo man Karnevall feiert, für mich ist alles nördlich von Köln - DER NORDEN . ich beobachte nur und erfreue mich an der Vielfalt der Charaktere.
Ein schönes Wochenende
Grete


12. Februar 2024 @ 09:12

Guten Morgen, liebe Grete, heute am Rosenmontag, gehe ich zum Copusinentreffen. Werde dein Zwiegespräch mal ausdrucken und vorlesen. Die Damen um die 80 werden ihren Spaß haben. LG Gudrun.


03. Februar 2024 @ 10:48

Dialoge sind dein > Ding <, finde ich, Grete.
Schräg, makaber. An manchen Stellen zum Wiehern.
Ab dafür.

Grüße schickt Ralph


03. Februar 2024 @ 08:22

... wenn das ein Norddeutscher "Karnevallsmuffel " sagt , dann ist das viel !
Lb. Gr. Grete


03. Februar 2024 @ 09:50

Liebe Grete, das ist nicht ganz richtig. In Braunschweig gab es all die Jahre einen großen Rosenmontag-Umzug und immer noch viele Karnevalvereine. Wird jedes Jahr im NDR gezeigt. Als gebürtige Braunschweigerin habe ich immer fleißig für die Kinder Kamelle gesammelt. Einige Passagen kannte ich schon, aber ein netter Beitrag. LG Gudrun


03. Februar 2024 @ 08:18

Sehr unterhaltsam und humorvoll.
LG
Ewald



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

909+
Ein bisschen Spaß muß se...

781+
Das Versprechen

557+
Zwei glückliche Marienkä...

529+
Urlaubsgruß

454+
Für eine schöne Frau

388+
Rentner haben keine Zeit (...

360+
Frühling

359+
Nur eine Pusteblume

359+
Maiglöckchen

317+
Alles Spargel oder was ?


- Gedichte Monat

5+
Fünf Kilo müssen weg

5+
Trauriges Gemüse

5+
Mein Ordnungssinn

4+
Zu spät

4+
Rosenknospen

4+
Sei tolerant

3+
Brüllaffe zeigt neue Waff...

3+
Früher war ich deutlich j...

3+
Ein Augenschmaus

3+
Urlaub auf dem Bauernhof


- Gedichte Jahr

6+
Jeden Tag dasselbe

5+
Only You

4+
Zwiegespräch im Cafè ...

3+
Der Schein ins Glück

3+
Speed Dating (Partnersuche...

3+
Evelyn greift ein...

3+
Fit ins Neue Jahr

2+
Kaum zu glauben

2+
S E L B S T B E T R U G

2+
In Hermies Bar


Neusten Kommentare

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Trägheit, Faulheit oder "...

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "......wollt` gern einmal "...

bei "Ein Gedanke über das Los"...

bei "Geld verdirbt den Charakt"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuer Feuerwerk Trost Obst Nest Freundin Freiheit Freitag Freude Naturgewalt Freibad Frage Fluss Netz November Firma Obdachlose Flüsse Frauen Freundschaft Natur Freund Neujahr Neubeginn Fernsehen Frei Nebelschwaden Neid Naturgesetz Freizeit Obdachlos Frau Fest Fragen Not Flut Freunde Friede Fenster Nebel