Gedichte Träume & Gedanken



Salafisten

Die Salafisten werden
Von Deutschland gut ernährt
Und durch Familiennachzug
Mit Sicherheit vermehrt.

Für sie gilt ganz alleine
Wortwörtlich der Koran;
Sie leben und verbreiten
Hier relig`ösen Wahn.

Sie kennen nicht das Wörtchen,
Das da heißt Toleranz;
Es sind Manipulierte-
Dem Wahn verfallen ganz.

Es gibt auch viele Moslems-
Gläubig und tolerant,
Jedoch der Salafismus
Verbreitet sich im Land.

Es gilt bei uns in Deutschland,
Heute , im Hier und Jetzt,
Kein Koran - keine Bibel -
Allein das Grundgesetz.

Hat jemand and´re Werte-
Ist darauf eingeschwor`n,
Dann soll er hier verschwinden -
Hier hat er nichts verlor`n.

Gelesen: 100   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



05. April 2018 @ 11:46

Ja so ist es Horst, anstatt über Blumen,Frühling und Sonne zu schreiben,sieht man sich genötigt
kritische Anmerkungen zu machen.
LG
Ewald


05. April 2018 @ 11:06

Bin voll und ganz Deiner Meinung Ewald !!!
LG
H. Rehmann



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2145+
Ein Engel

1838+
Schön, dass es dich gibt

1341+
Zwei sind notwendig

1124+
Heute Nacht

1008+
Das Zipperlein

959+
Das verflixte siebte Jahr

811+
Die guten Vorsätze

771+
Der Fliegenpilz

653+
Du bist die Richtige

638+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

4+
Herzklopfen

4+
Maria ist ein Mütterchen

3+
PLAGIAT

2+
Beraterunwesen

2+
Friedensgedicht

2+
Mich kann das nicht berüh...

2+
Das Haus der Kindheit

1+
Vierzig Tage in die Wüste

1+
Wann lassen wir los?

1+
Bewusst leben


- Gedichte Jahr

4+
Wertvolle Gedanken

3+
PLAGIAT

3+
Es ist ein Jahr vergangen

2+
TRÜBES WETTER

2+
Mein Fluß

2+
Mich kann das nicht berüh...

2+
Das Haus der Kindheit


Neusten Kommentare

bei "Zweisamkeit"

bei "Schwerer Abschied"

bei "Glück, ein flüchtiger A"...

bei "Glück, ein flüchtiger A"...

bei "Glück, ein flüchtiger A"...

bei "Zweisamkeit"

bei "Glück, ein flüchtiger A"...

bei "Tränen der Trauer"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Hampelmann Prinz Stimmung Genuss Gegenwehr Schmerz Geburtstag Gedanken Schlaf Fußball Gedicht Geister Rache Sage Haar Raben Hase Schneeflocken Gefühle Schmetterling Schneemann Garten Frühling Geld Regen Loslassen Rückblick Gefühl Schmetterlinge Schicksal Politik Schafe Pracht Geist Frost Gedanke Futter Schnee Ruhe Gebet