Gedichte Träume & Gedanken



Ein Hauch Philosophie

Man wird in die Welt gestoßen,

Doch man wurde nicht gefragt,

Bei dem Elend auf der Erde

Hätte mancher nein gesagt.

 

Denker,Dichter, Philosophen

Haben lange nachgedacht,

Und als Ursache des Leidens

Den Geburstag ausgemacht.

 

Nichtsein ist das Allerbeste-

Das allein vermeidet Leid;

Denn das Dasein auf der Erde

Ist oft eine schlimme Zeit.

 

Nach dem Leben auf der Erde

Geht es in die Ewigkeit;

Manche nennen es Nirwana-

Dort gibt´s weder Schmerz noch Leid.

Gelesen: 55   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



07. Mai 2019 @ 18:13

Hanni,
Wenn man das Beste und das Übelste vergleicht, was einem Menschen passieren kann.
Z.b. Folter bis zum Tod. Dann wäre man lieber nicht geboren.Ober ungerechter Weise
auf dem Scheiterhaufen verbrannt zu werden.
LG
Ewald



07. Mai 2019 @ 18:13

Hanni,
Wenn man das Beste und das Übelste vergleicht, was einem Menschen passieren kann.
Z.b. Folter bis zum Tod. Dann wäre man lieber nicht geboren.Ober ungerechter Weise
auf dem Scheiterhaufen verbrannt zu werden.
LG
Ewald



07. Mai 2019 @ 16:26

Hallo Ewald,
das Leben hat Gottseidank auch gute und schöne Zeiten, man sollte immer versuchen, das Beste daraus zu machen.
In diesem Sinne einen schönen Abend und liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2096+
Ein Engel

2025+
Schön, dass es dich gibt

1575+
Der Fliegenpilz

1285+
Zwei sind notwendig

1083+
Die Kartoffel

999+
Das Versprechen

823+
Wahre Freunde

756+
Das verflixte siebte Jahr

750+
Ode an die Freundschaft

627+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

5+
Der Mann am Meer

4+
Ein Traum

2+
Fünf Minuten .....


- Gedichte Jahr

5+
Wurzeln........

4+
Herzklopfen

4+
DIE FEDER

4+
Maria ist ein Mütterchen

4+
Im Zauberwald

4+
Vom Einzeller zum Menschen

4+
Schwarze Gedanken

4+
Klugscheißer

4+
Der Alptraum

3+
Ein Glücksmoment


Neusten Kommentare

bei "Nicht mehr rauchen"

bei "Nichts war umsonst - Alle"...

bei "Musik ist Magie"

bei "Nichts war umsonst - Alle"...

bei "Lust auf Lebkuchen "

bei "Nichts war umsonst - Alle"...

bei "Marleen die kühle Schön"...

bei "Reizende Rotkehlchen"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Fehler Klima Hitze Muschel Farben Mond Falle Fee Königin Sonne Sommer Mops Firma Fasching Fischer Möwe Mühle Selbstliebe Falter Feder Musik Ewigkeit Flasche Mord Regenbogen Moor Ich Falten Feen Sommernacht Regen Fantasie Haar Farbenpracht Senioren Realität Pfau Körper Sex Hampelmann