Die neusten Gedichte



Wer Du wirklich bist

 

Ein Sturm zieht auf
Die See schlägt hohe Wellen
Dich trifft der Zorn des Schicksals
Und Du musst dich stellen

Am Himmel zucken Blitze
Treffen Dich ins Herz
Die Wut vergiftet Deine Seele
Übrig bleibt der Schmerz

Früher ging es aufwärts
Jetzt geht es bergab
Die Engel aus der Hölle
Zerren Dich ins Grab

Doch es kommt die Zeit
Und Du hältst endlich inne
Es kreisen die Gedanken
Sie schärfen Deine Sinne

Was früher wichtig war
Ist nicht länger von Belang
Hat Dich einst der Hass gefressen
Spürst Du nur noch Dank

Das Leben ist eine Reise
Die nicht immer einfach ist
Es hilft Dir zu erkennen
Wer Du wirklich bist

 

© Andersson THK

 

 

Gelesen: 126   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

576+
Schön, dass es dich gibt

434+
Kapitäns Bank!

419+
Das verflixte siebte Jahr

387+
Heute Nacht

377+
Deutsche Sprache

332+
Ein Engel

295+
Ein wahrer Freund

290+
Der Fliegenpilz

261+
Zwei sind notwendig

252+
Bist so ruhig...


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "So ein Schiet"

bei "So ein Schiet"

bei "So ein Schiet"

bei "Engelchen und Teufelchen"

bei "Am Frühstückstisch"

bei "Engelchen und Teufelchen"

bei "So ein Schiet"

bei "So ein Schiet"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Licht Schmetterlinge Krebs Denken Lyrik Mann Ostern Kälte Enttäuschung Erinnerung Hexen lustig Schöne Geld Herbst Mühle Kerzen Mut Schicksal Paris Leidenschaft Gefühle Gedichte Loslassen Depression Geist Paradies Elfen Hexe Hexentanz Lesen Eitelkeit Deutschland Geister Mutterliebe Engel Jahreswechsel Schmetterling Politik Mord