Die neusten Gedichte



Nur EIN Kuss



Er zog sie ganz nah zu sich heran

und sagte: so verabschiedet sich ein Mann.

Dann küsste er sie voller Leidenschaft.

Was damals geschah, hat sie bis heute nicht gerafft.

Es war als, als ob der Blitz von oben schlug ein.

Von da an sollte kein Tag mehr wie früher sein.

Sie war wie hypnotisiert,

von ihm fasziniert.

Er hat ihr gebrochen das Herz.

Doch für ihn war es wohl nur ein Scherz.

Gelesen: 197   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Mein Name ist Daniela.
Der Name "Flotte Feder" stammt aus einem Schreiburlaub, in dem ich so "getauft" worden bin.
Ich würde mich freuen, wenn ihr meine Freude am Schreiben und Lesen mit mir teilt.
Meine E-Mail-Adresse lautet:
flottefederdaniela@gmail.com


ÄHNLICHE GEDICHTE





5 KOMMENTARE



04. Juli 2019 @ 11:54

Hallo Daniela,
da hast Du ein sehr gutes Gedicht geschrieben, es gefällt mir richtig gut. Und dazu das tolle Bild, da paßt alles wunderbar zusammen.
Für Dich einen schönen Tag und liebe Grüße Hanni


04. Juli 2019 @ 12:28

Hallo Hanni, freut mich, dass Dir mein Gedicht gut gefallen hat.
Das Bild hängt bei mir und gefällt mir auch.
Da ich mich aber nicht mit fremden Federn schmücken möchte, verrate ich natürlich gerne, dass das Bild von meiner Mutter stammt und mit ihrem Einverständnis ohne Nennung ihres Namens veröffentlicht werden darf.
Da sie sich freut, wenn ihre Werke ggf. auch andere Menschen erfreuen, werde ich zukünftig die Technik nutzen, wenn es klappt und das eine oder andere Gedicht mit einem Bild von meiner Mutter kombinieren.
Sie hat nämlich auch noch viele Bilder in ihrer Schublade wie ich Gedichte.
Und da ist jetzt endlich mal die Idee gekommen, Gemeinschaftswerke von Mutter und Tochter zu veröffentlichen.
Liebe Grüße Daniela


04. Juli 2019 @ 16:47

Hallo,mich interessiert,ob das Bild für Familie steht(Vater,Mutter,Kind)
LG
Christian


04. Juli 2019 @ 17:11

... und wem sollte welches Herz gehören...?
Nein, Christian.
Das passt alles nicht.
Liebe Grüße Dani


04. Juli 2019 @ 17:22

Jeder Mensch sieht das Bild anders.
Die Wirklichkeit ist nicht die Wahrheit.


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1782+
Schön, dass es dich gibt

1734+
Ein Engel

1487+
Der Fliegenpilz

1197+
Die Kartoffel

1078+
Zwei sind notwendig

1046+
Das Versprechen

740+
Das verflixte siebte Jahr

631+
Ode an die Freundschaft

588+
Wahre Freunde

566+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Herbst am See mit Winterg"...

bei "Herbst am See mit Winterg"...

bei "W i n d "

bei "Eine schöne Überraschun"...

bei "Herbst am See mit Winterg"...

bei "W i n d "

bei "Trautes Heim"

pally bei "Eine schöne Überraschun"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Jahreszeiten Mühle Streit Versprechen Landwirt Kampf Laune Leuchtturm Krebs Karsamstag Lesen Kuss Mord Kumpel Moor Mops Kraft Kinderlachen Leben Keller Krank Lohn Kinder Kummer Körper Leidenschaft Liebe Krieg Kerzen Licht Liebesengel Laub Loslassen Lachen Kirche Libelle Kinderheim Kind Klima Kröte